Zuckersüßer erster Kita-Tag

Kaum zu glauben: So viel kostete Prinzessin Charlottes Kindergarten-Outfit

+
Prinzessin Charlotte in ihrem unfassbare goldigen Outfit.

Prinzessin Charlottes erster Tag im Kindergarten war in aller Munde. Vor allem ihr Outfit war zuckersüß - dabei überrascht es, was Jacke, Schal, Schuhe und Co. gekostet haben.

London - Der erste Tag eines Kindes im Kindergarten ist immer etwas ganz Besonderes. Sowohl für die Eltern und Verwandten, als auch für die Kinder selbst. Dabei ist vor allem wichtig, was die oder der Kleine trägt, immerhin sind die Bilder, die dabei entstehen, Momente für die Ewigkeit. 

Wie groß die Aufmerksamkeit ist, wenn dann ein royaler Sprößling seinen ersten Kita-Tag hat, kann man sich vorstellen. So versetzte Prinzessin Charlottes Outfit vor wenigen Tagen die ganze Welt in Aufruhr. Netter Fakt am Rande: Mutter Herzogin Kate schoss die Fotos selbst.  Süßigkeitsfaktor 3000! 

Prinzessin Charlotte in ihrem zuckersüßen Outfit li

Und jetzt kommt das Verrückte: Ihr Outfit bestehend aus einem roten Mantel, einem weißen Kaschmirschal und zum Mantel passenden Schuhen hat laut Sun lediglich rund 200 Euro gekostet! 

Zuckersüße Prinzessin

Für den roten Mantel von Amaia waren umgerechnet 136 Euro fällig, für den kleinen rosa Rucksack mit Pony-Motiven von Cath Kidston 15 Euro. Die graue Strumpfhose mit Zopfmuster von Amaia gibt‘s für 13 Euro, sie passte bestens zu dem rosa Kaschmirschal von Marie-Chantal (Preis unbekannt, da nicht einzeln erhältlich) und der niedlichen weinroten Haarschleife ebenfalls von Amaia (4,50 Euro). Besonders süß wirkten die burgunderfarbenen Mary Janes von Dona Carmen für 50 Euro.

Lesen Sie dazu auch: Diese Fotos der Prinzessin zeigen, wie „normal“ Herzogin Kate geblieben ist

Für den nicht blaublütigen Normalo sind 200 Euro für ein Kinder-Outfit natürlich eine Stange Geld. Aber in der Preiskategorie, in denen die Royals ihre Outfits sonst so auswählen, ist Charlottes Look fast schon ein Schnapper - und zudem noch zuckersüß dazu.

fs 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.