So sah man den Mode-Guru fast nie

Karl Lagerfeld ist tot: Im Oktober sorgte er noch für wilde Spekulationen

+
Bei der Pariser Fashion Week trug Karl Lagerfeld eine normale Brille - eine absolute Rarität.

Karl Lagerfeld hatte einen absoluten Signature-Look. Doch erst vor wenigen Monaten zeigte sich der deutsche Modezar ohne sein Markenzeichen - was für Spekulationen sorgte. 

Update vom 19. Februar 2019: Die Modewelt trauert um einen ihrer Größten: Karl Lagerfeld ist am Dienstag im Alter von 85 gestorben. Das bestätigte Chanel. Bei einer Show im Oktober sorgte er für Spekulationen (siehe unten), dass sein Abschied aus der Modewelt bevorstehen könnte. Das hat sich nun traurig bewahrheitet.

Karl Lagerfeld ohne Sonnenbrille bei Fashion Week - Gerüchte kommen auf

Nachricht vom Oktober 2018: Er ist ein Unikat, sein Aussehen sein Markenzeichen: Karl Lagerfeld zeigt sich stets piekfein, makellos gekleidet - und immer mit dunkler Sonnenbrille. Daher ist das, was die Zuschauer nun bei der Pariser Fashion Week zu sehen bekamen, eine echte Rarität. Denn: Karl Lagerfeld zeigte sich ohne Sonnenbrille. Und auch generell wirkte der deutsche Modeschöpfer völlig verändert.

Statt der dunklen Gläser trug Lagerfeld bei der Präsentation der neuen Chanel-Kollektion eine Brille mit schwarzem Rahmen - ein Anblick mit Seltenheitswert. War der Designer in den letzten Jahren teilweise sehr dürr, wirkte er nun, als habe er ein paar Kilo mehr auf den Rippen, sein Gesicht wirkte nicht mehr eingefallen - beinahe sah er aus wie der liebe, nette Opa von Nebenan. In den sozialen Netzwerken wurde der Look jedenfalls eifrig diskutiert. „Lagerfeld ohne Brille ist echt das Schrägste überhaupt“, ist nur einer der Kommentare zum seltenen Anblick.

Karl Lagerfeld bei der Pariser Fashion Week: War es seine letzte Show?

Aber auch sein Verhalten war anders als sonst - und prompt kamen Gerüchte auf, es könne die letzte Show des mittlerweile doch schon 85 Jahre alten Modegurus gewesen sein. Lagerfeld wirkte wackelig, er stützte sich beim Gang über einen Holzsteg an der Brüstung ab, sein Blick wirkte wehmütig. Außerdem verharrte er außergewöhnlich lange auf dem Steg und ließ den Schlussapplaus auf sich wirken. 

Karl Lagerfeld hält sich am Holzpfosten fest, hinter ihm Virginie Viard.

Außerdem auffällig: An Lagerfelds Seite befand sich seine rechte Hand und langjährige Studio-Chefin Virginie Viard, die man nur selten und nur zu besonderen Anlässen gemeinsam sieht. War das etwa die letzte Show des extravaganten Designers? Einige Moderedakteure jedenfalls vermuteten das. Bei der Show war außerdem die Wertheimer-Familie mit dabei - ihres Zeichens Eigentümer von Chanel - und gratulierte Lagerfeld. 

Bei der Pariser Fashion Week trug Karl Lagerfeld eine normale Brille - eine absolute Rarität.

Karl Lagerfeld schockierte mit Flüchtlingsvergleich

Schon in den letzten Monaten hatte sich der Modezar einer Verwandlung hingegeben. Im April zeigte sich Karl Lagerfeld in einem völlig neuen Look. Sollte er sich tatsächlich aus dem Mode-Business zurückziehen, wäre das ein herber Verlust. Nicht nur wegen der Kreationen, sondern auch wegen seiner frechen Sprüche - wenn er nicht gerade mit einem krassen Flüchtlingsvergleich empört.

Video: Der am Dienstag verstorbene Karl Lagerfeld eröffnete 2013 einen Shop in München 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare