Nicht wegen des Fernsehens

Horst Lichter lüftet Geheimnis: Darum hat er seinen Schnauzbart

+
Horst Lichter, Deutschlands bekanntester Schnauzbart-Träger, tritt am 28. April in der Harmonie in Heilbronn auf.
  • schließen

Der Schnauzer des TV-Kochs hat eine sportliche Geschichte.

Wer an Horst Lichter denkt, hat sofort den markanten Schnauzbart vor Augen. Die malerische Gesichtsbehaarung ist das Markenzeichen des TV-Kochs, "Bares für Rares"-Moderators und Bestseller-Autors.

Doch wie kam's überhaupt zu Deutschlands bekanntestem Schnauzer? Im echo24.de-Interview verrät Horst Lichter: "Ich trage meinen Bart seit dem 19. Lebensjahr – nicht wegen des Fernsehens. Mein Bart stammt noch aus der Zeit, in der ich im Dreikampf und Bodybuilding aktiv war. Ich wollte damals Aussehen wie die Gewichtheber aus dem 19. Jahrhundert."

Horst Lichter: "Ohne Schnurrbart geht es nicht!"

Und kann es sich Lichter vorstellen, sich eines Tages von seinem Schnauzbart zu trennen? Dazu sagt der sympathische Rheinländer: "Für die Zukunft könnte ich mir vorstellen, den Bart eventuell zu kürzen. Aber ganz ohne Schnurrbart geht es nicht!"

Hier geht's zum ganzen Interview mit Horst Lichter.

Information

Am Sonntag, 28. April, tritt Horst Lichter mit seinem Programm "Herr Lichter sucht das Glück" in der Harmonie in Heilbronn auf. Los geht's um 19 Uhr.

Mehr zum Thema

Bares für Rares: Horst Lichters Ehefrau darf Trödel-Veto einlegen

Alles fake? Hier redet sich Lichter in "Bares für Rares" um Kopf und Kragen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare