Wegen Corona-Krise

Goodbye Deutschland: Danni Büchner muss die Faneteria endgültig schließen

Fotomontage: Danni Büchner schaut nachdenklich, daneben ein Bild der Eröffnung mit der ganzen Familie 2018
+
Danni Büchner musste eine harte Entscheidung treffen: Sie schließt die Faneteria endgültig (Fotomontage)
  • Claire Weiss
    vonClaire Weiss
    schließen

„Goodbye Deutschland“: Wegen der Corona-Krise - Nach langem Hin und Her hat Danni Büchner sich nun entschlossen, die Faneteria endgültig dicht zu machen.

Cala Millor, Mallorca - es war im vergangenen Jahr ein ständiges Thema: Soll die Faneteria öffnen oder schließen? Immer wieder kam es deswegen zwischen Danni Büchner (43) und Tamara und Marco Gülpen zu Meinungsverschiedenheiten. Während die „Goodbye Deutschland“*-Auswanderin längst schließen wollte, hielten ihre Geschäftspartner am Lokal fest. Nun steht es scheinbar endgültig fest: Die Faneteria bleibt geschlossen - doch nicht etwa nur für eine Saison, sondern für immer, extratipp.com* berichtet.

„Goodbye Deutschland“: Danni Büchner muss die Faneteria schließen

„Jeder Anfang endet irgendwann … doch manchmal viel zu schnell“, schreibt Danni Büchner* auf Instagram. Sie postet eine Reihe alter Fotos. Sie zeigen Jens Büchner (†49) an der Bar der Faneteria, die gesamte Familie am Eröffnungstag und ein mit Gästen gefülltes Lokal. Doch diese Bilder werden nichts weiter als Erinnerungen bleiben. Denn die „Goodbye Deutschland“*-Auswanderin verkündet heute einen radikalen Schritt: „Leider muss ich euch mitteilen, dass auch uns die Corona-Krise erwischt hat und wir nach drei wundervollen Saisons heute Abschied nehmen müssen“.

2020 hatte Danni Büchner trotz Corona einen erfolgreichen Eröffnungstag.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

Über die Entscheidung sei nicht nur sie, sondern auch Tamara und Marco Gülpen sehr traurig. Allesamt haben sie viel Zeit, Geld und Herzblut in das Lokal gesteckt. Mit ihren Geschäftspartnern habe es in letzter Zeit keinerlei Diskussionen gegeben. Ein Streit mit den Gülpens ist also nicht der Grund für die Schließung. Allerdings habe der Vermieter des Ladens dem „Goodbye Deutschland“-Star (alle Sendetermine im Überblick) einen Strich durch die Rechnung gemacht. Was genau das bedeutet, darauf geht Danni Büchner nicht weiter ein. Allerdings solle es schon bald in der Doku-Show mehr Infos geben.

„Goodbye Deutschland“: Danni wollte zurück zum Familiengeschäft

Erst vor wenigen Monaten hatte Danni Büchner mit der Faneteria Schlagzeilen gemacht. Denn nachdem die Auswanderin hart von der Corona-Pandemie getroffen wurde, hatte die fünffache Mutter entschieden, das Lokal zurück zu einem Familienunternehmen zu führen. So war es anfangs auch gedacht: 2018 eröffneten Danni und Jens Büchner das Lokal gemeinsam. Doch nur wenige Monate später verstarb Jens nach schwerer Krankheit. Zur Unterstützung holte sich Danni daraufhin die Gülpens ins Boot.

Im kommenden Jahr wollte der „Goodbye Deutschland“-Star* die Faneteria allerdings mit ihrer ältesten Tochter Joelina (20) leiten (bei diesen Auswanderern zerplatzte der Traum*). Immerhin musste Danni Büchner die wenigen Einnahmen, die sie 2020 gemacht hat, auch noch durch zwei teilen. Doch Marco Gülpen hatte es noch einmal geschafft, seine Geschäftspartnerin zu überzeugen: Gemeinsam wollten sie mindestens noch eine Saison durchziehen - so war der Stand im November 2020. Nun kam es zum überraschenden Ende. Die Faneteria wird 2021 nicht öffnen.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren