Das sagt die Sängerin selbst

Ariana Grande: Wachsfigur bei Madame Tussauds sorgt für Zoff - „Schmelzt sie ein“

+
Fans lichten sich mit der Wachsfigur von Ariana Grande ab: die meisten Anhänger der Sängerin sind allerdings von dem Double enttäuscht.

Seit Mitte Mai steht im weltberühmten Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in London ein Double von Ariana Grande. Doch die Fans der Sängerin sind entsetzt und nehmen das Kunstwerk auseinander.

London - Spätestens seit ihrem Welthit „No Tears Left to Cry“ gehört Ariana Grande (25) zu den erfolgreichsten Sängerinnen im Musikgeschäft. Mit der enormen Zahl von 156 Millionen Followern auf Instagram, ist sie eine der einflussreichsten Stars der Plattform. Und das mit nur 25 Jahren.

Wie alle prominenten Persönlichkeiten hat auch Ariana Grande eine Wachsfigur bei Madame Tussauds in London bekommen. Eigentlich ist es eine Ehre für Vips, wenn ihnen ein Double in dem weltberühmten Wachsfigurenkabinett gewidmet wird, doch im Falle der Sängerin trifft das nicht wirklich zu.

„Peinlich!“ und „Schmelzt sie ein“ - Fans entsetzt von Ariana-Grande-Wachsfigur

750 Kommentare haben sich bisher unter dem Bild, das auf Instagram gepostet wurde, gesammelt. Die meisten davon sind alles andere als positiv. Unzählige User kritisieren, dass die Wachsfigur der Sängerin überhaupt nicht ähnlich sehe. Kommentare wie „Schmelzt sie ein!“ oder „das ist so schrecklich“ finden sich haufenweise zu dem Foto. Andere finden, die Figur sehe aus wie „Ariana Grande... auf Crack“ oder „eine alte Kylie Jenner“.

Das sagt Ariana Grande selbst zu ihrer Wachsfigur

Mit Abstand am häufigsten fällt dieses Urteil zu dem Double: „Peinlich!“ Ob Ariana Grande das auch so sieht? Auf ihrem Instagram-Profil hat sie den Post von Madame Tussauds zumindest nicht geteilt. Medienberichten zufolge soll sie den Post außerdem mit den Worten kommentiert haben: „Wir müssen reden“. Ihr Post ist allerdings inzwischen nicht mehr online. 

Vielleicht will sie das missglückte Double lieber ganz schnell wieder vergessen. Da muss sich die 25-Jährige aber noch etwas gedulden. Insgesamt fünf Wochen lang wird die Wachsfigur in der Londoner Ausstellung zu sehen sein.

Anfang des Jahres sorgte Ariana Grande mit einem pikanten Foto für Aufregung und heizte damit Gerüchte an, sie würde auf Frauen stehen. 

va

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare