Moderatorin im Babyglück

Hochschwangere Annemarie Carpendale macht Schluss - und ist überglücklich

+
Moderatorin im Babyglück: Bei Annemarie Carpendale dauert es nicht mehr lange bis zur Geburt.

Moderatorin Annemarie Carpendale ist hochschwanger. Mit einem süßen Foto auf Instagram hat sie sich jetzt offiziell in die Babypause verabschiedet. 

München - Vorerst wird Annemarie Carpendale nicht mehr im TV zu sehen sein. Die 40-jährige „Taff“-Moderatorin erwartet nämlich gemeinsam mit Mann Wayne Carpendale ihr erstes Kind. Auf Instagram postete die werdende Mama jetzt ein Abschiedsfoto und kündigte ihre Babypause an. 

Mit den offensichtlichen Hashtags #kugelpause und #byebye posierte Annemarie für das Abschiedsfoto gemeinsam mit ihrem Hund Seppi am Set der Sendung „Taff“. Trotz gebückter Haltung auf dem Bild kann man ihren großen Babybauch gut erkennen. Lange kann es bei der Moderatorin also nicht mehr dauern. In einem kurzen Video auf Facebook verabschiedet sich Annemarie Carpendale zudem ganz persönlich bei ihren Fans. 

Hat sich Schwiegervater Howard Carpendale verplappert? 

Auch wenn das Paar Carpendale ihre Fans an der Schwangerschaft mit Bildern teilhaben lässt, halten sie sich zu dem genauen Geburtstermin und dem Geschlecht und Namen des Babys bedeckt. Dabei soll Schwiegerpapa und Schlagerstar Howard Carpendale sich in einer TV-Show verplappert haben, dass es sich bei dem Nachwuchs im Hause Carpendale womöglich um Zwillinge handeln könnte. 

Zum Namen des Nachwuchs sagte Wayne Carpendale gegenüber bunte.de: „Ich glaube, das entscheidet man dann recht spontan“. 

Carpendale-Baby: Lustige Verkündung der Schwangerschaft im November 

Seit Bekanntwerden der Schwangerschaft Anfang November konnten sich die Fans der Moderatorin auf Instagram über viele Babybauch-Bilder freuen. Mit einem lustigen Bild ihrer nackten Bäuche hatten Annemarie und Wayne Carpendale im Winter ihren Fans die Nachwuchs-Nachricht verkündet. 

An ihrem ersten Wochenende in der Babypause postete Annemarie ein Bild mit ihrer kleinen Familie bei einem Ausflug in den Park. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare