Tipps

Nie wieder fusselnde Handtücher - mit diesen Tipps

+
Gerade neu gekaufte Handtücher fusseln gerne mal.

Ein flauschiges Handtuch ist eine Wohltat für die Haut - wenn die vielen Fussel nicht wären. Doch wie wird man die Flusen am besten los?

Besonders bei frisch gekauften Handtüchern müssen Sie in der Anfangszeit mit vielen Fusseln rechnen. Doch woran liegt das eigentlich?

Überall Flusen: Darum fusseln Handtücher so stark

Oft fällt beim Einkaufen schon auf, dass manche Handtücher stärker fusseln als andere. Das finden Sie ganz einfach heraus, indem Sie mit der Hand über das Material reiben. Lösen sich hier schon Fasern vom Handtuch ab, liegt das meist an einer schlechten Verarbeitung oder minderwertigen Garnen. Bei diesen Handtüchern können Sie damit rechnen, dass sie später beim Waschen noch mehr fusseln.

Auch interessant: Mit diesen Hausmitteln ist Ihre Waschmaschine im Handumdrehen sauber.

Das können Sie gegen fusselnde Handtücher tun

Doch auch bei Handtüchern, die dem Anschein nach nicht so viele Flusen verlieren, können sich spätestens bei der ersten Nutzung Fasern lösen. Denn viele Handtücher werden bei der Herstellung chemisch behandelt, damit sie im Laden besonders glänzen und flauschig sind.

Diese Schicht bricht bei der Verwendung auf und das Handtuch fängt an zu fusseln. Dem können Sie in der Regel mit einer oder mehreren Wäschen entgegenwirken. Danach sollten sich keine Fasern mehr lösen und Sie brauchen nicht mehr fürchten, nach dem Abtrocknen voller Fussel zu sein.

Tipp: Wenn Sie Ihre Handtücher waschen, sollte die Waschmaschine nicht unter- oder überladen sein. Denn sonst entsteht Reibung in der Waschtrommel, die ebenfalls dafür sorgt, dass die Handtücher Flusen bilden. Verzichten Sie auch auf Weichspüler, weil sich sonst ein Schleier auf ihnen bildet - wodurch Fussel nicht weggewaschen werden.

Lesen Sie hier, warum Sie Ihre Handtücher vielleicht schon immer falsch gewaschen haben.

Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare