Schonend putzen

Möbel mit Metallgriffen nicht zu nass reinigen

putzen:Möbel Metallgriffen nass feucht korrosion rost
+
Vorsicht beim Staubwischen: Oberflächen mit Metallelementen sollten mit einem weichen, möglichst trockenen Tuch gereinigt werden. Sonst drohen Korrosionsflecken.

Wer wischt schon gerne Staub? Geradezu ärgerlich ist es dann auch noch, wenn dabei empfindliche Möbel zu Schaden kommen. Doch welche Oberflächen werden wie gereinigt?

Fürth - Stuhlbeine, Tischbeine oder Schubladengriffe: Viele Möbelstücke haben Metallelemente. Gereinigt werden sie am besten mit einem weichen, möglichst trockenen Tuch. Ansonsten drohen Korrosionsflecken.

Oberflächen aus Metall sind zwar meistens durch Lackierungen und Beschichtungen geschützt. Aber kleine Macken und Kratzer können trotzdem dazu führen, dass die Elemente rosten, wenn zu viel Feuchtigkeit an sie kommt.

Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel (DGM) empfiehlt deshalb, Metallelemente nur mit einem leicht angefeuchteten Tuch zu reinigen. Größere Flecken können vorsichtig mit handwarmer Seifenlauge entfernt werden. Wichtig: Direkt trocken nachpolieren.

Fast alle Oberflächen nicht zu nass wischen

Übrigens: Auch Massivholz- und Furniermöbeln sollten am besten mit einem leicht angefeuchtetem Baumwolltuch von Staub befreit werden. Hier gilt: Je naturbelassener eine Holzoberfläche ist, desto empfindlicher ist sie gegenüber Feuchtigkeit.

Möbel mit Kunststoffoberflächen können dagegen mit haushaltsüblichem Reinigungsmittel im Wasser gereinigt werden. Die Experten der DGM raten allerdings, dieses gering zu dosieren - und zunächst an einer verdeckten Stelle zu testen. dpa

Mehr zum Thema