Provenzalische Blütenpracht

Diese Lavendel-Sorten eignen sich für Balkon und Terrasse

Lavendel betört mit kräftigen Farben und einem intensiven Duft. Für den Anbau auf einem Balkon bieten sich vor allem kleinwüchsige Sorten an. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
+
Lavendel betört mit kräftigen Farben und einem intensiven Duft. Für den Anbau auf einem Balkon bieten sich vor allem kleinwüchsige Sorten an. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Lavendel erinnert an Sommerurlaub in Südfrankreich. Wer sich dieses Gefühl nach Hause auf den Balkon holen möchte, pflanzt Lavendel am besten in kleinwüchsigen Sorten an.

Kornwestheim (dpa/tmn) - Blau, Lila, Violett: Lavendel (Lavandula angustifolia) bringt mit seiner Farbpracht und einem verführerischen Duft das Urlaubsgefühl aus der südfranzösischen Provence nach Hause. Für die Töpfe auf Balkon und Terrasse eignen sich besonders die kleinwüchsigeren Sorten.

Die hell- bis dunkelviolett blühende Sorte 'Peter Pan' erreicht zum Beispiel eine Höhe von rund 45 Zentimetern, erklärt der Gärtner Hans Müller aus Kornwestheim. Ebenfalls geeignet für den Balkon ist die Sorte 'Coconut Ice'. Sie hat weiße und rosafarbene Blüten und wird etwa 30 Zentimeter groß, sagt der Fachmann.

Aus ihrer Heimat ist die Pflanze Sonne und Hitze gewöhnt - diese Bedingungen sollte man Lavendel auch hierzulande bieten. Gegossen wird Lavendel am besten nicht in der Mittagshitze, sondern morgens oder abends. Das Wasser sollte zudem möglichst nicht über die Blätter fließen, sondern direkt auf die Erde über den Wurzeln gegeben werden. Das verhindert eher die Bildung von Blatterkrankungen wie Mehltau.

© dpa-infocom, dpa:200713-99-772069/2

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema