Stahl gegen Diebe

Sicher ist sicher: Fahrradschlösser im Test

+
Viele Fahrradschlösser lassen sich mit normalen Werkzeugen aus dem Baumarkt knacken.

Fahrradfahren wäre noch schöner, wäre da nicht das Diebstahlrisiko. Fahrradschlösser gibt es in verschiedenen Formen und Farben, aber nicht alle sind gleich sicher.

Gerade bei einem Verkehrsmittel, das mit Muskelkraft betrieben wird, möchte man kein unnötiges Gewicht mit sich herumschleppen. Zur Sicherung kommt man daran aber kaum vorbei, denn je stabiler Schlösser sind, desto schwerer sind sie meist auch.

Vor allem, wenn man sein Fahrrad noch an Gegenstände wie etwa eine Laterne anschließen will, wie es Experten empfehlen, kann der Transport mühsam werden. Man muss deshalb einen Kompromiss eingehen, der zu den individuellen Ansprüchen passt, deshalb gibt es Fahrradschlösser in unterschiedlichen Bauformen.

Bügelschlösser sind am sichersten, da sind sich alle Experten einig. Sie sind kaum zu knacken, aber schwer und nicht flexibel. Das erschwert das Anschließen. Kettenschlösser können länger sein, wiegen dann aber oft noch mehr, wenn sie einem Aufbruchversuch standhalten sollen. Faltschlösser sollen eine Balance zwischen Stabilität und Flexibilität erreichen, aber ihre Scharniere sind klassische Schwachstellen. Die weit verbreiteten Kabelschlösser sind leicht und lang, aber sehr einfach zu zerstören. Eine stabile und trotzdem relativ leichte Alternative findet sich in Panzerkabelschlössern, deren Stahlkabel zusätzlich durch harte Stahlmanschetten geschützt sind.

Fahrradschlösser im Test

Die Tester von AllesBeste haben insgesamt 42 Schlösser geprüft und Empfehlungen für jede Bauform erstellt. Dabei ging es ihnen neben der Aufbruchsicherheit auch um Handhabung, Gewicht und Ausstattung.

Als besten Allrounder empfehlen sie das Panzerkabelschloss Abus Ivera Steel-O-Flex 7200, das nur mit viel Aufwand zerstört werden kann und trotzdem relativ leicht ist. Die höchste Sicherheit bietet das Bügelschloss Abus Granit X-Plus 540, das selbst Bolzenschneidern hartnäckig widersteht. Welche Schlösser die Test-Experten noch empfehlen können, lesen Sie im ausführlichen Testbericht von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare