1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Sonnencreme im Test: „Mangelhaft“ – von diesen Marken sollte man die Finger lassen

Erstellt:

Von: Katja Becher

Kommentare

Stiftung Warentest hat 20 Sonnenschutzmittel genauer unter die Lupe genommen. Welche Cremes, Lotionen und Sprays unsere Haut am besten vor UV-Strahlung schützen:

Bei sommerlichen Temperaturen zieht es uns nach draußen in die Sonne. Während wir das schöne Wetter genießen, leidet jedoch unsere Haut unter der UV-Strahlung – es sei denn, wir schützen uns mit Sonnencreme. Stiftung Warentest hat 20 Sonnenschutzmittel von Creme über Lotion bis Spray genau unter die Lupe genommen. Neun Produkte schnitten dabei mit Bestnote ab. HEIDELBERG24 hat das Ergebnis des Sonnencreme-Tests im Überblick:

Sonnenschutzmittel im Vergleich: So hat Stiftung Warentest geprüft

Dem Sonnencreme-Vergleich in der aktuellen Ausgabe „test 08/2022“ stellten sich insgesamt 20 Sonnenschutzmittel mit dem Schutzfakor 30, 50 und 50+ – darunter Produkte aus Drogerie, Discounter sowie vier Naturkosmetika. Die Experten von Stiftung Warentest überprüften zum einen den ausgelobten UV-Schutz und ob dieser auch erfüllt wurde. Zum anderen floss auch die Untersuchung auf kritische Inhaltsstoffe ins Testergebnis ein.

Auch Inhaltsmenge und Füllgrad wurden im Sonnencreme-Test kontrolliert. Zudem kontrollierten die Prüfer zum Beispiel, ob die empfohlenen Anwendungshinweise der EU deklariert waren. In der aktuellen „test“-Ausgabe hat Stiftung Warentest übrigens auch Kinder-Zahnpasta unter die Lupe genommen.

Sonnencreme im Test (Fotomontage)
Sonnencreme im Test (Fotomontage) © dpa/Sina Schuldt/Montage HEADLINE24

Sonnencreme bei Stiftung Warentest: Das sind die Testsieger

Insgesamt neun Sonnenschutzmittel bewertet Stiftung Warentest mit der Bestnote „sehr gut“. Der Testsieger ist die Sonnenmilch von Garnier – aber auch die günstigeren Discounter-Produkte von Lidl und Penny/Rewe schnitten im Vergleich gut ab. Das sind die Top 6 der Sieger im Sonnencreme-Test:

Hier gibt es das vollständige Testergebnis des Sonnencreme-Vergleichs von Stiftung Warentest (kostenpflichtig).

„Mangelhaft“: Diese Produkte fallen im Sonnencreme-Test durch

Insgesamt 4 Produkte im Sonnencreme-Test fallen mit der Note „mangelhaft“ durch. Das günstige Spray von Rossmann (Sunozon Transparentes Sonnenspray) sowie drei teure Naturkosmetik-Produkte (Lavera, Das Boep und Speick Sun) unterschreiten laut Testbericht den versprochenen Lichtschutzfaktor.

Im Sonnenschutzspray von Müller (Lavazon Sonnenspray) wies Stiftung Warentest vergleichsweise hohe Mengen an Benzophenon nach, bei dem der Verdacht besteht, dass es die Entstehung von Krebs begünstigen könnte. Die Gel-Creme von Eucerin (Allergy Protect Sun Gel-Creme) enthielt laut Stiftung Warentest außerdem den UV-Filter Homosalat, der im Verdacht steht, das Hormonsystem zu beeinflussen. Beide Sonnenschutzmittel erhielten deshalb nur die Note „befriedigend“. Auch interessant: Öko-Test hat mehrere Kinder-Sonnencremes getestet – ein Produkt fiel gnadenlos durch. (kab)

Auch interessant

Kommentare