1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Leitpfosten geben wichtige Hinweise für Autofahrer - auf diese Zeichen achten

Erstellt:

Von: Marc Thorwartl

Kommentare

Leitpfosten mit Wildreflektor
Die Leitpfosten haben vielfältige Aufgaben, hier ist einer mit einem Wildreflektor zu sehen. © Martina Berg

Die Leitpfosten stehen außerorts und sollen durch ihre Reflektoren für eine sichere Fahrt sorgen. Doch die weißen Kunststoffkameraden liefern noch viel mehr Informationen.

Hand hoch, bei wem liegt die Fahrschule auch schon eine Ewigkeit zurück? Kein Wunder, dass sich seit damals einiges geändert. Während neue Regeln für Autofahrer dazu kommen, geraten manche Dinge einfach in Vergessenheit. Unter anderem wurde damals – und besonders gerne auf der Nachtfahrt – die Bedeutung der Leitpfosten erklärt und demonstriert. Die meist aus Kunststoff gefertigten Pfosten dienen der Abgrenzung der Fahrbahn und einem besseren Erkennen des Straßenverlaufs.

In Deutschland sind die Leitpfosten so angeordnet, dass auf der Front ein rechteckiger, reflektierender Balken auf einer schwarzen Kunststofffolie zu sehen ist. Diese stehen am rechten Straßenrand. Die Rückseite zeigt ebenfalls die schwarze Folie, auf der dann aber zwei reflektierende Kreise zeigt. Diese Rückseite sehen Autofahrer am linken Fahrbahnrand. Die beiden Reflektoren sollen an die Lichter von entgegenkommenden Fahrzeugen erinnern, sodass jeder weiß, dass diese Seite für den Gegenverkehr reserviert ist.

Diese zusätzlichen Informationen geben Leitpfosten an Autofahrer

Häufig sieht man an der Spitze der Leitpfosten noch Relikte aus vergangenen Tagen: schwarze Dreiecke. Sie stammen von damals, als es noch keine Selbstverständlichkeit war, ein Mobiltelefon mitzuführen. Auf Autobahnen sieht man es immer noch, auf Landstraßen weniger. Die rechtwinkelige Spitze des Dreiecks zeigt in die Richtung, in der sich die nächste Notrufsäule befindet.

Bei Strecken mit häufigem Wildwechselgefahr sind oftmals farbige Wildwarnreflektoren an den Leitpfosten angebracht. Diese brechen in der Dämmerung oder in der Nacht das Scheinwerferlicht in den seitlichen Straßenraum und verursachen zusätzlich eine breite Streuung. Diese flackernden Lichtreflexionen werden von den Wildtieren gut wahrgenommen, sie scheuen vor ihnen zurück.

Zudem gibt es noch Leitpfosten, die auf der rechten Seite der Straße postiert sind und einen länglichen, orangefarbenen anstatt weißen Reflektor eingebaut haben. Diese deuten auf eine Ausfahrt oder Einmündung am rechten Straßenrand hin. Genau ein orangefarbener Leitpfosten steht direkt vor und nach der Abzweigung und zeigt so auf schlecht beleuchteten Fahrbahnen, wo die Einmündung erfolgt.

Immer wieder sorgen Verkehrsschilder und Zeichen für Verwirrung – wie ein Verkehrsschild mit einem schwarzen Punkt auf einer weißen Fläche, ein orangefarbener Pfeil auf der Autobahn, ein neues Verbotsschild in der Stadt und ein Verkehrszeichen mit einem halbierten Auto.

Auch interessant

Kommentare