Literpreis nähert sich 2-Euro-Marke

Spritpreis-Explosion in Baden-Württemberg – Experte gibt Spar-Tipps

Eine Anzeigetafel zeigt 2,069 Euro für einen Liter Super E10 und 2,129 Euro für Super an.
+
Benzin ist so teuer wie lange nicht mehr – Autofahrer sollten deshalb den richtigen Tankzeitpunkt abwarten.

Tanken ist auch in Baden-Württemberg mittlerweile sündhaft teuer. Autofahrer können aber sparen, wenn sie ein paar wichtige Experten-Tipps beherzigen.

Stuttgart – Wer im Moment an einer Tankstelle in Baden-Württemberg vorbeifährt, traut womöglich seinen Augen nicht, denn: In ganz Deutschland explodieren aktuell die Spritpreise. Der wichtigste Faktor ist hier der Krieg in der Ukraine, der weltweit für große Verunsicherung sorgt und die Preise für Rohstoffe nach oben treibt. Hinzu kommen speziell mit Blick auf die Spritpreise noch ein paar weitere Faktoren, die hohe Benzinpreise begünstigen – Stichworte sind Heizöl und Lieferengpässe.

BW24* interviewt einen Experten zum Thema akute Spritpreis-Explosion

Von Vorteil ist es deshalb, wenn man ein paar wichtige Tipps beherzigt, ehe man die Tankstelle ansteuert. Alexander Schnaurs vom Deutschen Automobilclub (ADAC) verrät im BW24-Gespräch, dass vor allem der Tankzeitpunkt entscheidend sein kann. Der ADAC-Experte rät, die Tankstelle zwischen 18 und 19 Uhr oder zwischen 20 und 22 Uhr anzufahren, denn: „Wir haben ermittelt, dass man in den beiden Zeitfenstern im Schnitt am günstigsten tankt.“ *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.