1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

ADAC überrascht mit Berechnung: Hoher Preis für Benzin und Diesel halb so schlimm?

Erstellt:

Von: Lucas Maier

Kommentare

Rechnung des ADAC: So wirken sich die gestiegenen Preise bei Benzin und Diesel auf den Kilometer aus.
Rechnung des ADAC: So wirken sich die gestiegenen Preise bei Benzin und Diesel auf den Kilometer aus. (Archivbild) © Oliver Berg/DPA

Die Preise für Benzin und Diesel sind so hoch wie noch nie in Deutschland. Der ADAC hat jetzt ausgerechnet, was der Kilometer derzeit mehr kostet. 

München – Der Preis für Diesel und Benzin hat den stärksten Anstieg in der Geschichte hinter sich. Laut dem ADAC ist der Anstieg jedoch gar nicht so schlimm.

Fest macht das der Verkehrsclub an einer einfachen Rechnung, in der die Gesamtkosten des Autos betrachtet werden. Im Verhältnis zu den Gesamtkosten des eigenen Wagens ist der Anstieg der Spritpreise laut dem ADAC bei weitem nicht mehr so drastisch.

ADAC
Gründung:24. Mai 1903
Hauptsitz:München
Mitglieder:21,2 Millionen (Stand: 2020)
Umsatz:195 Mio. Euro
Quelle: ADAC

Ukraine-Krieg lässt Sprit-Preise ansteigen: Laut ADAC allerdings nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten

Der ADAC errechnet bereits seit Jahren die tatsächlichen Kosten für verschiedene Auto-Modelle. Diese stellt er auf seiner Website zur Verfügung.

Vor dem Hintergrund, der durch den Ukraine-Konflikt* zuletzt massiv gestiegenen Preise für Benzin und Diesel, hat der ADAC beispielhaft an einigen geläufigen Auto-Modellen errechnet, wie sich die Preisexplosion auf die Kosten pro gefahrenem Kilometer auswirkt.

Hohe Diesel- und Benzinpreise: In Deutschland sind die Kosten viel höher als vor einem Jahr

Für die erste Berechnung haben die Experten vom ADAC den Preis für Super E10 herangezogen. In der Rechnung wurde demnach von 2,20 Euro pro Liter ausgegangen, also dem Preis im März 2022.

Weiter wurde davon ausgegangen, dass es sich um ein Auto der Kompaktklasse handelt, mit einem Verbrauch von 5,5 Litern pro 100 Kilometer. Die jährliche Fahrleistung wurde mit 12.000 Kilometern veranschlagt und es wurde davon ausgegangen, dass der Neuwagen vier Jahre im Besitz bleibt.

Rechnung vom ADAC: So viel kostet jetzt der Kilometer mit einem neuen Benziner in Deutschland

Bei der ersten Rechnung für das Auto der Kompaktklasse kostet jeder gefahrene Kilometer im März 2022 laut ADAC 67,2 Cent.

Im März 2021 kostete der Liter Benzin E10 nur 1,45 Euro, so die dpa. Mit diesem Wert ergibt sich in der Rechnung dann ein Preis von 63,1 Euro-Cent pro Kilometer. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der gefahrene Kilometer, trotz Ukraine-Krieg und Spritpreis-Explosion, nur um 4,1 Euro-Cent teurer. Das entspricht einem Anstieg von rund sechs Prozent.

Ukraine-Krieg: Auch Diesel wird teurer – das kostet laut ADAC gerade der Kilometer

In einem weiteren Schritt berechnete der ADAC den Preis pro Kilometer für ein Auto unterer Mittelklasse, das mit Diesel betrieben wird. Hier nahmen die Experten an, dass das Auto 20.000 Kilometer im Jahr fährt.

Ebenso wie in der ersten Berechnung soll der Neuwagen nach dem Kauf vier Jahre im Besitz des Halters bleiben. Es wurde mit einem Verbrauch von 4,5 Litern Diesel auf 100 Kilometer gerechnet.

Rechnung des ADAC: Ein Kilometer in Deutschland kostet fast 5 Euro-Cent mehr als vor einem Jahr

In der zweiten Rechnung kamen die Experten vom ADAC auf einen Preis von 69,1 Cent pro Kilometer im März 2022, so die dpa. Auch hier wurde wieder der Vergleich zum Vorjahr gezogen.

Im März 2021 hat ein gefahrener Kilometer demnach lediglich 64,5 Euro-Cent gekostet. Hier beträgt der Unterschied also 4,6 Cent oder rund sieben Prozent.

Autos in Deutschland: Die Kosten für den Sprit werden in den Hintergrund gedrängt

Bei den ersten beiden Rechnungen ging der ADAC von Neuwagen aus. Der Wertverlust ist hier so hoch, dass er die Kosten für Benzin oder Diesel vollkommen in den Hintergrund drängt.

Mit in die Rechnungen einbezogen wurden sowohl die Fixkosten als auch die weiteren Betriebskosten, so die dpa. Aber der ADAC hat sich nicht nur Neuwagen näher angesehen, auch für Gebrauchtwagen wurden die Auswirkungen der Spritpreisexplosion berechnet.

Rechnung für Gebrauchtwagen in Deutschland: Geringerer Wertverlust und größerer Anstieg der Kosten

Bei den Beispielrechnungen zu gebrauchten Autos kann der Wertverlust lediglich grob prognostiziert werden, dieser sei jedoch erheblich niedriger als bei Neuwagen, so der ADAC.

Der ADAC hat für die erste Gebrauchtwagen-Rechnung die Eckdaten der zweiten Rechnung genommen. Hier haben die Experten den Neuwagen lediglich durch ein bereits vier Jahre altes Autos ersetzt, der Rest wurde übernommen.

ADAC-Berechnungen auf einen Blick: So haben sich die Kosten in Deutschland entwickelt

Bei der Diesel-Gebrauchtwagen-Rechnung kamen die Experten dann auf einen aktuellen Preis von 39 Cent pro Kilometer. Im Vorjahr, also März 2021, wären es nur 34,3 Cent pro Kilometer gewesen. Hier machen die gestiegenen Spritpreise also einen Unterschied von rund 13 Prozent oder 4,7 Cent.

Zeit und ModellKosten pro Kilometer
März 2021 - Neuwagen (Benzin)63,1 Cent
März 2022 - Neuwagen (Benzin)67,2 Cent
Anstieg:4,1 Cent (6 Prozent)
März 2021 - Gebrauchtwagen (Benzin)37,6 Cent
März 2022 - Gebrauchtwagen (Benzin)41,2 Cent
Anstieg:3,6 Cent (10 Prozent)
März 2021 - Neuwagen (Diesel)64,5 Cent
März 2022 - Neuwagen (Diesel)69,1 Cent
Anstieg:4,6 Cent (7 Prozent)
März 2021 - Gebrauchtwagen (Diesel)34,3 Cent
März 2022 - Gebrauchtwagen (Diesel)39 Cent
Anstieg:4,7 Cent (13 Prozent)
Quelle: DPA

Auch für die Benzin-Variante hat der ADAC eine Modellrechnung für einen Gebrauchtwagen durchgeführt. Hier kam der ADAC auf 41,2 Cent pro Kilometer. Im März 2021 wären es hier lediglich 37,6 Cent gewesen. Also sind es aktuell 3,6 Cent beziehungsweise rund 10 Prozent mehr pro Kilometer.

Denn auch wenn sich die Kosten für den Kraftstoff scheinbar marginal in den Kilometerkosten wiederfinden, ist es doch bares Geld, das am Ende des Monats fehlt. Auf die monatliche Fahrleistung gerechnet ist am Ende des Monats weniger Geld in der Haushaltskasse - überweist die Regierung deshalb Autofahrern bald Spritgeld*. (lm) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare