1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Beim Einkaufen sparen: Welche Produkte nach Weihnachten günstiger werden

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Die Weihnachtszeit ist für den deutschen Einzelhandel häufig sehr umsatzstark. Rabatte finden und sparen, ist kaum möglich. Schnäppchenjäger müssen sich allerdings nur noch kurz gedulden.

Noch schnell an Heiligabend in die Stadt und das Geschenk für die Liebsten kaufen, ist nicht immer eine gute Idee. Zwar findet man häufig noch etwas, aber man zahlt beim Last-Minute-Shopping doch den ein oder anderen Euro mehr. Der Grund: In der Weihnachtszeit ist das Geschäft im Einzelhandel sehr umsatzstark. Es gilt einfach nur ein paar Tage zu warten, bevor man vielerorts mit Rabatten rechnen kann.

Gerade in diesem Jahr, in dem viele Menschen in Heilbronn Angst vor den Energiepreisen, der Inflation und den umgehenden Krankheiten, wie dem RS-Virus, haben, wird gerne auch mal ein bisschen auf die Spar-Bremse getreten. Kein Wunder also, dass der Handelsverband Deutschland (HDE) bereits nach dem zweiten Advent mitgeteilt hat, dass das Weihnachtsgeschäft den Erwartungen hinterherhinkt. Denn die Menschen sparen nicht nur beim Heizen.

VerbandHandelsverband Deutschland
Gründung1919
SitzBerlin
ZweckWirtschaftsverband

Shoppen in der Weihnachtszeit: Kaum Rabatte, auch nicht zwischen den Jahren

Doch es kam auch etwas Schwung rein in den Umsatz, wie „Zeit“ berichtet. Und: Bis Heiligabend dürfte der Umsatz noch deutlich angezogen haben, denn schließlich soll jeder Fünfte kurz vor knapp einkaufen, schreibt „marktforschung.de“. Für Schnäppchenjäger ist es zum Jahresende deshalb sicher nicht der richtige Zeitpunkt, um zu sparen, da kaum mit Rabatten zu rechnen ist. Ein paar Tage später hingegen schon.

Doch vorsichtig: Der richtige Zeitpunkt zur Schnäppchenjagd beim Shoppen ist auch nicht kurz nach Weihnachten, denn gerade in der Zeit lösen viele Menschen ihre Gutscheine ein. Ein weiterer Grund für Händler, nicht gleich mit Rabatten zu locken. Man sollte noch etwas warten, etwa bis Januar, denn da findet eine Art „freiwilliger Schlussverkauf“ statt, wie eine Sprecherin des HDE laut „Stuttgarter Nachrichten“ erklärt.

Schnäppchenjäger aufgepasst: Diese Produkte werden im Januar wohl billiger

Gerade Wintermode könnte sich dann lohnen, denn viele Händler erwarten schon die Frühlingskollektionen und brauchen den Platz. Heißt: Alles Alte muss raus, das Neue rein. Und Schnäppchenjäger riechen die Rabatte schon durch den Weihnachtsbraten-Duft. Allerdings gibt es für viele vorher noch die Jagd nach Feuerwerkskörpern.

Doch Mode ist nicht das einzige Gebiet, in dem gespart werden kann beim Shoppen. Auch die in der Weihnachtszeit so beliebten Süßwaren und Schokolade gehen oft billiger über die Ladentheke. Nach der großen Völlerei mit der Familie und Freunden in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel, sind viele Menschen eher motiviert, den Jahresstart mit guten Vorsätzen zu spicken.

Andere große Bereiche, in denen sich Geld sparen lässt, wenn man etwas wartet, sind etwa Kosmetik und Haushaltsgeräte, aber auch Elektrogeräte wie Fernseher und Smartphones oder Spielekonsolen. Das gilt häufig als beliebtes Weihnachtsgeschenk, wird deshalb nicht mit Rabatten belegt. Nach dem Weihnachtsgeschäft ist die Chance auf Schnäppchen größer.

Auch interessant

Kommentare