Filigraner Falter

Schmetterlinge anlocken: Das Taubenschwänzchen liebt Petunien

Die Zahl der Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) nimmt in Deutschland zu
+
Die Zahl der Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) nimmt in Deutschland zu. (Symbolbild)

Das Taubenschwänzchen schwärmt wie ein Kolibri von Blüte zu Blüte. Mit Petunien, Phlox und Sommerflieder können Sie den Schmetterling in Ihren Garten locken. 

Berlin – In Deutschland werden immer öfter kolibriähnliche Falter gesichtet, die im Standflug vor Blüten schwirren und Nektar suchen. Mit Pflanzen wie Geranien, Petunien und Sommerflieder können Sie den interessanten Nützling in Ihren Garten oder auf den Balkon locken.
Mit welchen Pflanzen der Falter außerdem in Ihren Garten kommt, weiß 24garten.de.

Seinen Namen verdankt das Taubenschwänzchen dem am Hinterleib befindlichen Büschel, das in Form und Farbe an die Schwanzfedern einer Taube erinnert. Eigentlich ist das Taubenschwänzchen ein Nachtfalter, dem es zugutekommt, dass manche Pflanzen nachts ihren Duft entfalten.