1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Großer Reis-Rückruf bei Lidl und Penny: Liste zeigt alle betroffenen Produkte

Erstellt:

Von: Pauline Wyderka

Kommentare

Nachdem bei verschiedenen Lidl-Reissorten Schimmelpilzgifte festgestellt wurden, wird der Reis-Rückruf ausgeweitet. Betroffen sind nun auch Produkte bei Penny.

Aktuell dürfte keiner besonders heiß auf Reis sein. Erst kürzlich lässt ein Hersteller seine Reis-Produkte vom Discounter Lidl zurückrufen, nun ist auch Penny vom großen Reis-Rückruf betroffen. Der Grund für die Rückrufe: In verschiedenen Produkten wurden Schimmelpilzgifte gefunden. Der Anbieter warnt, das Lebensmittel „keinesfalls zu verzehren“, wie HEIDELBERG24 berichtet.

Großer Reis-Rückruf bei Lidl und Penny: alle betroffenen Produkte

Der niederländische Reisproduzent Van Sillevoldt Rijst B.V. gibt nach dem letzten großen Rückruf seiner Reisprodukte weitere Sorten und Chargen an, die aus dem Verkauf genommen werden müssen. Nachdem schon bei Lidl ein Rückruf für Reis wegen erhöhter Werte an Schimmelpilzgiften herausgegeben wird, ist nun ein weiterer Artikel betroffen. Damit wird der Rückruf ausgeweitet auf Reis, der auch bei Penny zu kaufen ist beziehungsweise war. Betroffen sind nun diese Produkte:

Der „Golden Sun Basmati Reis“ von Lidl in der 1-Kilo-Packung und den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD):

Der „Golden Sun Langkorn Spitzenreis im Kochbeutel“, ebenfalls in der 1-Kilo-Packung und den folgenden MHD:

Neu hinzugekommen ist der „Taste of Asia – Basmati Reis“ in der 1-Kilo-Packung und den MHD 11.01.2023 bis einschließlich 14.01.2023.

Großer Reis-Rückruf bei Lidl und Penny: Erneut Schimmelpilzgifte nachgewiesen

Wegen Schimmelpilzgiften unterliegen aktuell auch Pistazienkerne bei Aldi einem Rückruf. Die nachgewiesenen Aflatoxine können bei langfristiger Aufnahme Organe wie Leber und Niere schädigen. Darum sollten die genannten Produkte nicht verzehrt werden. Käufer erhalten auch ohne Kassenbon ihr Geld in den jeweiligen Verkaufsstellen zurück. (paw)

Auch interessant

Kommentare