Schwere Vorwürfe

ZDF-Doku unterstellt Netto schwere Erdbeeren-Täuschung - Untersuchung der Früchte ist überraschend

+
Auffällig günstig: Die Netto-Erdbeeren, angeblich aus Deutschland, kosten weitaus weniger als die bei Aldi Süd und Penny. 
  • schließen

Sternekoch Nelson Müller deckt in der ZDF-Doku Lebensmittelreport bei Erdbeeren von Discounter Netto eine mutmaßliche Verbrauchertäuschung auf. 

  • Sternekoch Nelson Müller deckt in der ZDF-Doku „Lebensmittelreport“ eine mögliche Verbrauchertäuschung bei Netto auf.
  • Als deutsche Erdbeeren deklarierte Ware stammt laut Laboruntersuchungen aus Italien oder Spanien.
  • Discounter Netto reagiert schriftlich.

Mainz - Sternekoch Nelson Müller deckt in der ZDF-Sendung Lebensmittelreport eine vermeintliche Verbrauchertäuschung des Discounters auf. Die Supermarktkette zeichnete in dem in der Sendung gezeigten Beispiel Erdbeeren mit dem Ursprungsland Deutschland aus.

ZDF-Doku wirft Netto Täuschung vor - Erdbeeren sind bei Deutschen besonders beliebt

Spätestens im April und Mai, wenn es wieder wärmer wird, freuen sich die Deutschen vor allem auf Erdbeeren und Spargel. Süß sollen die Früchte schmecken, eine schöne Farbe haben und am besten vom Bauern um die Ecke stammen. Immer häufiger ist es jedoch so, dass die Erdbeeren in Ländern wie Holland, Spanien und Ägypten angebaut und dann nach Deutschland ausgeliefert werden.

Netto: ZDF-Sendung Lebensmittelreport deckt Erdbeeren-Täuschung bei Discounter auf

Der Sternekoch Nelson Müller ließ eine Schale der auffällig günstigen Netto-Erdbeeren, laut Angebotsschild aus Deutschland, in einem Labor analysieren, um die Herkunft zu definieren. Das Ergebnis war überraschend: Die Früchte stammen nicht aus Deutschland. „Ich möchte betonen, dass es im Normalfall kein Gesundheitsproblem darstellt“ sagte Andreas Rossmann. Es sei „nur Betrug“ so der Experte weiter.

Netto - ZDF-Lebensmittelreport: Kunden wollen regionale Erdbeeren

Die in der ZDF-Sendung befragten Verbraucher gaben als eines der Auswahlkriterien beim Kauf von Erdbeeren an: „Regional ist am Besten“. Die generelle Herkunft aus dem Ausland sowie die weiten Transportwege nach Deutschland waren eher ein Knock-Out-Kriterium bei der Wahl der süßen Früchte. 

Diesen ekligen Fund machte eine Kundin bei Aldi, als Sie für Ihr Dessert ein Schälchen der roten Sommerfrüchte kaufen wollte. 

Video: So werden Erdbeeren in Deutschland angebaut

Erdbeeren-Betrug? Netto reagiert schriftlich auf Vorwürfe durch ZDF-Doku

Die Redaktion der Sendung Lebensmittelreport (ZDF) und Nelson Müller konfrontierten den Discounter Netto mit den Vorwürfen. Dieser reagierte direkt und ließ in einem Schreiben verlauten: „Wir können Ihnen versichern, dass die von Ihnen gekauften Erdbeeren wie angegeben zu 100% aus deutschem Anbau stammen.“ Nur die Pflanzen von der Sorte Portola seien ursprünglich aus Spanien.

Laborergebnisse widerlegen Netto-Behauptung: Erdbeeren stammen nicht aus Deutschland

Das Labor verweist dagegen auf die gemessenen Isotopen-Daten. Der Labor-Experte PD Dr. Andreas Rossmann schließt aus, dass die Erdbeeren in Deutschland gewachsen sind. 

Für das ZDF ist klar: Die Kunden können sich nicht immer auf die Herkunftsangabe der Früchte verlassen. 

Dieser Kunde machte beim Einkauf bei dem Discounter Penny eine eklige Entdeckung und war postete total angewidert ein Video von seinem Fund.

Das könnte Sie auch interessieren