1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Mit diesen zehn Tipps könnt ihr ganz einfach Gas einsparen

Erstellt:

Kommentare

Die steigenden Energie- und Gaskosten zwingen uns immer mehr zum Sparen. echo24.de gibt euch zehn Tipps, wie ihr im Alltag den Gasverbrauch senken könnt.

Heizung
1 / 10Tipp 1: Das Heizthermostat richtig einstellen: Empfohlen werden im Wohnzimmer: 20 bis 22 °C, im Schlafzimmer: 15 bis 18 °C, in der Küche: 16 bis 18 °C, im Badezimmer: 22 bis 24 °C und im Flur: 15 bis 16 °C. © Marcus Brandt/dpa/Symbolbild
Mythen um die Nachtruhe
2 / 10Tipp 2: Wider Erwartens kann Gas gespart werden, indem man nachts die Heizung NICHT ausschaltet. Denn es wird viel mehr Gas verbraucht, wenn morgens das ganze Zimmer wieder aufgeheizt werden muss, statt die Heizung auf niedriger Stufe anzulassen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Illustration
Katze auf einer Heizung
3 / 10Tipp 3: Heizkörper freihalten: Sei es ein Vorhang, ein Möbelstück oder auch nur der Vierbeiner: Am effektivsten funktioniert die Heizung, wenn sie freisteht. Dann muss der Fellfreund vielleicht auch mal weichen. © Pixabay
Die Sonne scheint durch den Vorhang
4 / 10Tipp 4: Die Kraft der Sonne nutzen! Wenn die Sonne scheint, heißt es: Kommando Vorhänge auf. Lasst die Sonne rein und nutzt ihre Wärme für das heimische Wohnzimmer. © Pixabay
Schule
5 / 10Tipp 5: Das Lüften ist entscheidend: mehrmals am Tag fünf bis zehn Minuten Stoßlüften, währenddessen die Heizung ausschalten und erst wieder einschalten, wenn die Fenster zu sind. Auf keinen Fall den ganzen Tag lang Fenster kippen. © Christoph Schmidt/dpa/Archivbild/Symbolbild
Türklinke einer weißen Zimmertür
6 / 10Tipp 6: Wer Zimmertüren geschlossen hält, verhindert, dass die Wärme aus dem Zimmer entweicht. So können Zimmer gezielt warmgehalten werden, wenn es auch wirklich benötigt wird. © Pixabay
Dusche
7 / 10Tipp 7: Viele Haushalte sind bei der Wasseraufbereitung auf Gas angewiesen. Warmwasser kann gespart werden, indem ihr von Badewanne auf die Dusche umsteigt. © Philipp von Ditfurth/dpa
Eine Frau wäscht sich die Hände
8 / 10Tipp 8: Beim Händewaschen immer auf kalt stellen: Warmes Wasser sorgt nämlich auch für einen höheren Gasverbrauch. © Pixabay
Eine Heizung wird entlüftet
9 / 10Tipp 9: Heizung regelmäßig entlüften: Wenn Luft im Heizwasser ist, sinkt die Wärmeleistung. Wenn ihr Gluckern aus der Richtung eures Heizkörpers hört, wird es wieder Zeit, sie zu entlüften. © Pixabay
Gasherd
10 / 10Tipp 10: Wer mit Gas kocht, sollte beim Kochen immer den Deckel auf den Topf legen, damit wenig Wärme entweicht. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Um den steigenden Nebenkosten entgegenzuwirken, ist nicht nur Stromsparen eine Option. Auch das Sparen von Gas schont den Geldbeutel. Die Quelle, die am meisten Gas schluckt, ist die Heizungen. Wie es auch ohne Heizung nicht kalt wird, hat echo24.de bereits berichtet. Mit diesen zehn Tipps kann zusätzlich Gas gespart werden.

Auch interessant

Kommentare