1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

„Sind die alle völlig verrückt geworden?“ Lidl-Weihnachtspullover in schrägem Design

Erstellt:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

Lidl-Weihnachtspullover
Diese Lidl-Weihnachtspullover gibt es bald in den Filialen zu kaufen. Er gefällt offenbar nicht jedem. © Screenshot / lidl.de

Weihnachtspullover sind zum Jahresende im Trend. Jetzt wartet auch Lidl mit einem solchen auf. Doch die Reaktionen auf den Pulli sind durchwachsen.

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen. Und die Weihnachtszeit rückt damit immer näher. Auch in den Regalen der Supermärkte und Discounter sind längst Weihnachtsartikel verschiedenster Art zu finden. Neben Schokolade und anderen Süßigkeiten gibt es auch seit einigen Jahren immer Bekleidung im Weihnachtslook bei Aldi oder Lidl. Dabei zählen Weihnachtspullover zu den beliebtesten Kleidungsstücken. Doch sie treffen offenbar nicht immer den Geschmack der Verbraucher.

Lidl verkauft Weihnachtspullover: Design polarisiert – „Sind die alle völlig verrückt geworden?“

Ab dem 17. November kann man sich auch in den Lidl-Filialen einen Weihnachtspullover kaufen. Den wird es in zwei Varianten geben sowie je im Damen- und Herren-Schnitt. Kosten soll das gute Stück aus 100 Prozent Polyacryl laut Lidl-Homepage 6,99 Euro.

Auf Twitter postete eine Userin einen Ausschnitt des aktuellen Lidl-Katalogs, der den Weihnachtspullover zeigte. Dabei war ihr Urteil bezüglich der Optik des Lidl-Weihnachtspullovers eher vernichtend, wie tz.de verrät. „Das habe ich gerade im Lidl-Katalog gesehen“, schrieb sie zu ihrem Tweet: „Sind die da drüben denn alle völlig verrückt geworden? Wer von euch Modekönigen wird denn nun den Lidl-Weihnachtspulli tragen?“

Lidl-Weihnachtspullover als Sieggarant beim „Hässlichster-Pullover-Wettbewerb“?

Beide Pullover sind in den klassischen Lidl-Farben gehalten – also blau, gelb und rot. Neben den üblichen weihnachtlichen Elementen wie Christbaum oder Schneeflocke ist auch das Firmenlogo des Discounters gut sichtbar untergebracht. Bei einem der beiden Pulloverdesigns ist dies sogar extrem häufig der Fall. Ein anderer Twitter-Nutzer sah eine Möglichkeit, wie ihm das spezielle Design des Lidl-Weihnachtspullis von Nutzen sein könnte: „Wir veranstalten zu Weihnachten einen Wettbewerb für hässliche Pullover. Mit dem Teil könnte ich gewinnen. Wo kann ich es bekommen?“

Eine weitere Nutzer schloss kategorisch aus, den Weihnachtspullover von Lidl zu tragen. „Ein Nein von mir, unter gar keinen Umständen“, bekräftigte sie. Eine Idee, was er mit dem Lidl-Produkt anstellen könnte, hatte ein anderer Twitter-Nutzer: „Werde meinen Familienmitgliedern einen zu Weihnachten schenken, um ihre Reaktionen zu beobachten.“ Hinter seinem Kommentar platzierte er ein geschocktes und ein fluchendes Emoji – mit positiven Reaktionen auf das Geschenk rechnet er also nicht. Einen möglichen praktischen Wert sah eine weite Userin, gerade in der winterlichen Zeit. „Damit gehst Du im Schnee nicht verloren“, meinte sie ironisch.

Während der neue Lidl-Weihnachtspullover ein eher negatives Echo hervorrief, konnte die Discounter-Konkurrenz bereits mit Kleidungsstücken samt Firmen-Logo punkten. Allerdings kamen die Schlappen von Aldi zuletzt bei den Kindern eines Autors nicht besonders gut an.

Auch interessant

Kommentare