1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Keine Maestro-Karte mehr: Darauf müssen sich Kunden von Lidl einstellen

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Nach dem Aus für die Maestro-Karte spricht Lidl über Folgen für Kunden. Der Discounter gibt einen Ausblick darauf, wie es beim Einkaufen in den Filialen in Zukunft weitergeht.

Es ist derzeit viel los im Lebensmittelhandel. Die Diskussion um eine Maskenpflicht beim Einkaufen läuft weiter. Gegenüber echo24.de erklärte die Schwarz-Gruppe für Kaufland und Lidl ihre klaren Vorgaben. Und jetzt reagiert Lidl auf das Ende der Maestro-Karte und den möglichen Folgen für die Kunden.

Zuletzt hat sich Kaufland zu den Veränderungen gegenüber unserer Redaktion geäußert. Nun zieht die Unternehmensschwester nach. Ab Juli 2023 gibt es die Giro-Karte mit dem Maestro-Zeichen nicht mehr.

Wie reagiert Lidl? Viele Händler nach Aus für Maestro-Karte „aufgeschreckt“

Wie das Handelsblatt schreibt, könnte die Umstellung für zahlreiche Händler mit zusätzlichen Kosten verbunden sein. Viele waren daher bereits nach den ersten Ankündigungen dazu laut Bericht „aufgeschreckt“.

Unternehmen:Lidl
Sitz:Neckarsulm
Gründung:1973
Dachorganisationen:Schwarz-Gruppe, Dieter-Schwarz-Stiftung
Umsatz:100,8 Milliarden Euro

Dazu heißt es: „Wer bereits über ein Kartenlesegerät verfügt, muss dieses lediglich für die Annahme von Kreditkarten freischalten lassen. Dafür ist meist noch weiterer Vertrag(szusatz) notwendig.“ Doch betrifft das auch einen Discounter-Riesen wie Lidl?

Lidl erklärt Kunden wie es beim Einkaufen weitergeht

Auf Nachfrage von echo24.de versucht Lidl seinen Kunden die Folgen nach dem Aus der Maestro-Karte zu erklären und Unsicherheiten aus der Welt zu schaffen. Demnach hätte die „strategische Entscheidung von Mastercard, Karten von Maestro oder Karten mit zusätzlicher Maestro-Funktion einzustellen, keine Auswirkung auf die IT-Infrastruktur und die EC-Terminals“.

Laut Lidl können Kunden auch in Zukunft ohne große Probleme an den Kassen in den Filialen des Discounters mit den neuen Karten bezahlen: „Da Kunden im Rahmen des Tausches mit gleichwertigen Debitkarten von Mastercard ausgestattet werden, beziehungsweise die Girocard als Basiskarte bestehen bleibt, ist ihnen auch weiterhin eine problemlose Bargeldzahlung bei Lidl in Deutschland möglich.“

Auch interessant

Kommentare