1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Neues Lidl-Logistikzentrum in Bietigheim soll bis zu 80 Filialen beliefern

Erstellt:

Von: Michaela Ebert

Kommentare

Herz für Kinder Zdf Spender
In Bietigheim entsteht demnächst ein neues Logistik- und Verwaltungsfirma der Firma Lidl. © dpa

Ein neues Logistik- und Verwaltungszentrum von Lidl soll in Bietigheim neue Arbeitsplätze schaffen. Bis zu 80 Filialen können von dort aus beliefert werden. Die Bauarbeiten starten bereits.

Noch ist es ruhig auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Bietigheim nahe Stuttgart. Doch schon bald soll dort das neue Verwaltungs- und Logistikzentrum von Lidl stehen. Bis die eigentlichen Bauvorhaben beginnen, müssen jedoch erst einige Gebäude auf dem Arenal, das eine Grundstückfläche von 150.00 Quadratmeter fasst, abgerissen werden. Davon soll schließlich auf 45.000 Quadratmetern das neue Gebäude entstehen.

Die vorherigen Abrissarbeiten können dann schon mal bis Ende des kommenden Jahres andauern, wie Lidl den Badischen Neusten Nachrichten mitteilt. Bis 2026 soll dann das gesamte Logistikzentrum des Lebensmitteleinzelhändlers fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Und wenn es so weit ist, sollen von dort aus bis zu 80 Filialen im Umkreis beliefert werden können.

Lidl achtet beim Bau des Logistikzentrums auf ökologische Bauweise

Beim Bau würde vor allem darauf geachtet werden, eine ökologische Bauweise zu nutzen, die mit moderner und energieeffizienter Technik arbeitet. Auch die Artenvielfalt vor Ort solle geschont werden, heißt es in einer Pressemitteilung zu den geplanten Bauarbeiten. So wurden bereits Eidechsen und Fledermäuse in das sichere Nachbargebiet umgesiedelt.

Um einigen Tieren jedoch auch in Zukunft im aktuellen Baugebiet eine Rückzugsmöglichkeit zu verschaffen, soll beispielsweise das Dach des Gebäudes begrünt oder eine Streuobstwiese angelegt werden. Zudem sei auch eine eigene Fotovoltaikanlage auf der Dachfläche geplant. Mit ihr soll zukünftig die Energie für das Gebäude produziert werden.

Auch moderne Anlagen zur Beheizung und Kühlung der Verwaltungsbereiche werden eingeplant. Dafür werden eigene Wärmepumpen-Anlagen errichtet, die Energie aus der Abluft der energieeffizienten Kälteanlagen für das Tiefkühl- und Kühllager gewinnen.

Lidl-Verwaltungs- und Logistikzentrum sorgt für neue Arbeitsplätze in der Region

Auch sollen durch den Bau 400 Arbeitsplätze im Bietigheimer Warenverteilungszentrum geschaffen werden. Bisher sind in der Lidl-Regionalgesellschaft Bietigheim etwa 250 Mitarbeiter tätig.

„Als Lebensmitteleinzelhändler haben wir eine große Verantwortung, die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Waren für den täglichen Bedarf zu gewährleisten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, benötigen wir leistungsfähige und nachhaltige Verwaltungs- und Logistikzentren“, wird Marc Karl-Huber, Geschäftsführer der Lidl-Regionalgesellschaft Bietigheim von den Badischen Neuesten Nachrichten zitiert. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir zusammen mit der Gemeinde Bietigheim unsere Pläne umsetzen können und bereits mit dem Abriss der bisherigen Gebäude begonnen haben.“

Auch interessant

Kommentare