Erste Kassen in Bietigheim-Bissingen für Testreihe

Lidl: Neue Kassen – auf diese Änderungen müssen sich Kunden einstellen

eine filiale von lidl
+
Lidl plant neue Kassen in zahlreichen Filialen.
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

Lidl: Auf Kunden des Discounter-Riesen kommen Veränderungen zu. Das Unternehmen hält sich mit genauen Angaben noch zurück.

Für Kunden von Lidl steht eine Neuerung an. Der Discounter-Riese aus der Schwarz-Gruppe mit Hauptsitz in Neckarsulm plant neue Kassen. Zuletzt tauchten bei einer Filialen des Schwesterunternehmens Kaufland einige Einkaufswagen mit Loch auf - Kunden rätselten über den Zweck. Auch der Lebensmittel-Gigant setzt damit auf eine Neuerung.

Die Veränderungen bei Lidl wurden laut Retail-Optimiser – einem Fachmedium für den Handel – in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich in Großbritannien und der Schweiz eingeführt. Jetzt sollen die neuen Kassen auch in Deutschland ein Erfolg werden. Mit genauen Angaben hält sich das Unternehmen auf echo24.de-Nachfrage allerdings zurück.

Lidl hält sich mit Äußerungen zu neuen Kassen zurück

An sogenannten Self-Checkouts können Kunden in Zukunft bei Lidl ihre Produkte am Ende einfach selbst scannen und bezahlen. Bei Kaufland sind solche Selbstbedienungskassen nach eigenen Angaben bereits seit 2015 in ausgewählten Filialen zu finden. Auf Nachfrage erklärt das Unternehmen dazu: „Sie sind ein zusätzlicher Service und bieten eine schnelle und zeitgemäße Alternative für den kleinen Einkauf. Aufgrund der positiven Resonanz unserer Kunden haben wir dieses Angebot sukzessive ausgebaut.“

Jetzt zieht Lidl in Deutschland nach. Die Äußerungen zu den Plänen fallen gegenüber echo24.de allerdings noch etwas zurückhaltend aus: „Um unseren Kunden einen bequemen und schnellen Einkauf zu bieten, prüfen wir kontinuierlich neue Serviceangebote, wie zum Beispiel verschiedene Kassenarten. Daher haben wir aktuell die ersten Filialen mit Selbstbedienungskassen ausgestattet.“

Auch über den Umfang der Testreihe mit Self-Checkouts gab es keine Angaben: „Über die Ausweitung des Angebots auf weitere Filialen können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben machen.“ Laut einem Bericht von Retail-Optimiser findet sich eine der Kassen in einer Lidl-Filiale in Bietigheim-Bissingen, nahe der Zentrale der Schwarz-Gruppe in Neckarsulm.

Lidl: App soll mit Kassen verknüpft werden – Neuerung für Kunden

Laut der Handelsplattform soll auch eine Verknüpfung mit der Lidl-Plus-App geplant sein. Zuletzt setzte der Discounter ein großes Gewinnspiel für einen Jahreseinkauf mit dieser App um – Ziel dabei ist auch die Bindung neuer User an das App-Angebot. In Zukunft könnten dann laut Portal Smartphones „zukünftig auch als Payment-Terminals für Nutzer des App-basierten Self-Scannings dienen“.

Problematisch bleiben die Selbstbedienungskassen für Kunden auch bei Lidl wohl, wenn es um größere Einkäufe geht. Hier sieht man bei Retail-Optimiser einen Platzmangel. Dazu heißt es: „Die oft sehr großen Menge von Waren, welche viele Lidl-Kunden in ihrem Einkaufswagen haben, passen aber nicht alle auf die Kontrollwaage.“

Die Kassen an den Self-Checkouts sind ausgestattet mit einem Scanner, einer Kontrollwaage und einem Touchscreen, einem Kartenlesegerät, einem Bondrucker sowie einem Cash-Recycler für Bargeldzahlungen.