Nichts Gutes versprechende Auszeichnung

Lidl etikettiert Kinder-Pudding in seinen Filialen zum Grauen vieler Eltern

Ein Schild, das auf eine Lidl-Filiale in Heilbronn verweist, und eine Packung des Milbona-Kinder-Puddings „Berta Muuh“.
+
Mit der Etikettierung des Kinder-Puddings „Berta Muuh“ sorgt der Discounter Lidl bei Eltern für blankes Entsetzen.
  • Olaf Kubasik
    VonOlaf Kubasik
    schließen

Die Auszeichnung eines Kinderpuddings in den Lidl-Filialen lässt viele Eltern unweigerlich an zusätzliche Hausarbeit denken.

Die Etikettierung von Waren stellt die Mitarbeiter von Supermärkten und Discountern vor eine große Herausforderung - wenn die Filialen nicht über sogenannte „Electronic Shelf Labels“ verfügen. Diese digitalen Preisschilder an Waren werden einfach per Knopfdruck aktualisiert - und fertig. Doch obwohl genau darin die Warenauszeichnungs-Zukunft liegt, wird in den meisten Discounter-Filialen weiterhin per Hand etikettiert. Und das kann dann wie in einer Aldi-Süd-Filiale in Heilbronn für Schmunzeln* oder wie bei Lidl für Kopfkino des Grauens bei Eltern sorgen, wie echo24.de* berichtet.

Die Discounter-Kette Lidl*, die zur Schwarz-Gruppe in Neckarsulm gehört und seinen Deutschland-Sitz in Bad Wimpfen hat, befindet sich unter dem neuen Schwarz-Gruppen-Chef Gerd Chrzanowski* im Umbruch. Der 50-Jährige, der zum 1. Dezember den Posten von Klaus Gehrig* übernommen hat, soll die Digitalisierung in allen Bereichen vorantreiben, aber auch die Marken Lidl und Kaufland* stärken. Demnach könnte es sein, dass analoge Warenauszeichnungen in den Filialen schon bald der Vergangenheit angehören. Und damit vermutlich ebenfalls Etikettierungen, die nichts Gutes verheißen...

UnternehmenLidl Deutschland
RechtsformStiftung & Co. KG
SitzBad Wimpfen (Landkreis Heilbronn)
Gründung1973
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Lidl Deutschland: Etikettierung von Kinder-Pudding in Filialen graut Eltern

In besagtem Etikettierungsfall beim Discounter Lidl, der jetzt auch mit einer Änderung des Pfandsystems* aufwartet, geht es um ein neues Milchprodukt der Eigenmarke. Dabei handelt es sich um den Kinderpudding „Berta Muuh“, der im Sechserpack entweder als „Schokopudding mit Vanilleflecken“ oder als „Vanillepudding mit Schokoflecken“ erhältlich ist. Das für Eltern verstörende ist jedoch nicht der Pudding selbst, sondern seine Auszeichnung. Statt Kinder- oder Schoko-Vanille-Pudding steht auf dem Etikett nämlich etwas, dass bei Müttern und Vätern vor allem jüngerer Kinder das Kopfkino rattern lässt. Wie ein Gespräch vor dem Kühlregal einer Lidl-Filiale in Heilbronn belegt.

Ein Frau mit einem kleinen Jungen sagt mit Blick auf die Auszeichnung des Puddings „Berta Muuh“ schmunzelnd: „Wenn ich Fleckenpudding lese, muss ich unweigerlich mit Grauen daran denken, wie der Pulli meines Sohnes nach dem Verzehr aussieht.“ Eine neben ihr stehende und offensichtlich befreundete Mutter nickt, deutet auf den Nachbargang der Lidl-Filiale und sagt: „Wenn du den Fleckenpudding kaufst, dann nimm am besten gleich Waschmittel von da drüben mit.“ *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema