1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Kaufland ändert Angebot bei Eiern: Neue Einkaufsmöglichkeit für Kunden

Erstellt:

Von: Lisa Klein

Kommentare

Frische Hühnereier liegen in einem Karton.
Bei Kaufland gibt es für Kunden ein neues Angebot: Eier können künftig lose und in einer wiederverwendbaren Box gekauft werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Kunden dürfen sich über ein Angebot bei Kaufland freuen, das auch der Umwelt zugutekommt: Eine neue Möglichkeit, Eier zu kaufen.

Rund um das Thema Eier hat es im Jahr 2022 bereits eine wichtige Änderung gegeben: Seit Januar ist das Töten von Küken verboten. Von der Eierindustrie wurden lange Zeit männliche Küken nach dem Schlüpfen geschreddert – denn anders als Hennen legen sie keine Eier und sind somit nicht lukrativ, eine Aufzucht wäre zu teuer.

Bei Kaufland und Lidl werden also gemäß der Gesetzesänderung zum Wohle der Tiere seit Januar keine Eier mehr verkauft, bei denen Kükenschreddern ein Teil des Produktionsablaufs ist, wie echo24.de berichtete. Nun gibt es weitere Änderung, die auf Kaufland-Kunden beim Eierkauf zukommt – und zwar ein neues Angebot, das der Umwelt zugutekommt.

Kaufland ändert Eier-Angebot: Neue Einkaufsmöglichkeit für Kunden

Bei Kaufland gibt es künftig wiederverwendbare Boxen aus Plastik und dazu die passenden Bio-Eier lose zu kaufen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt. „Mit der neuen wiederverwendbaren Eierbox können unsere Kunden bei ihrem Einkauf nun einmal mehr ganz einfach dazu beitragen, auf Verpackungsmaterialien zu verzichten und so Abfall zu vermeiden“, sagt Stefan Rauschen, Geschäftsführer für den Einkauf „Frische“. 

Die losen Bio-Eier sowie die passende Box sind zunächst in über 280 Kaufland-Filialen erhältlich. Bei ihrem Einkauf können sich Kunden die gewünschte Menge an losen Eiern in die wiederverwendbare Box legen. An der Kasse wird die Box einmalig zum Preis von 1,99 Euro gekauft und die Eier werden mit einem Stückpreis abgerechnet. Somit können auch ganz individuell nur so viele Eier gekauft werden, wie auch wirklich benötigt wird. Zuhause kann die Box laut Kaufland in der Spülmaschine gereinigt und beim nächsten Einkauf wieder mitgebracht werden.

Auch beim Thema Fleisch und Wurst tut sich einiges in der Schwarzgruppe, zu der Kaufland und Lidl gehören. Kaufland hat bereits im Dezember angekündigt, künftig bei Fleischprodukten auf die „5xD“-Regel zu setzen. Das ist ein kleiner, aber immerhin wichtiger Schritt in Richtung mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit. Im Juni teilte dann der Discounter Lidl mit, das Sortiment bereits auf „5xD“ umgestellt zu haben.

Auch interessant

Kommentare