1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Heizung an oder aus bei warmem Winter-Wetter? Experte gibt wichtigen Rat

Erstellt:

Von: Sven Fekkers

Kommentare

Von Winter-Wetter ist aktuell wenig zu spüren. Verbraucher stellen sich daher die Frage, ob sie ihre Heizungen lieber ausschalten sollten.

So warm wie in diesem Jahr hat Deutschland noch nie den Jahreswechsel vollzogen. An vier Stationen in der Republik konnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) Temperaturen von über 20 °C aufzeichnen.

Heizung an oder aus bei warmem Winter-Wetter? Experte gibt wichtigen Rat

Wenn der Winter schon verrückt spielt und für frühlingshafte Temperaturen sorgt, könnte man doch eigentlich in den Innenräumen die Heizungsanlagen und Heizkörper herunterdrehen oder gar ausschalten, oder etwa lieber doch nicht?

Eine berechtigte Frage. Schließlich sind die Energiepreise in 2022 ähnlich explosionsartig in die Höhe geschnellt wie die Raketen in den Silvesterhimmel. RUHR24 hat sich bei einem Experten erkundigt und die wichtigsten Fragen beantworten lassen.

Heizung an oder aus? Experte verrät, wann man handeln sollte

Heizung an oder Heizung aus? Die Antwort auf eben jene Frage ist allerdings nicht mit einem klaren „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten, wie ein Experte im Gespräch mit dieser Redaktion verrät: „Bei Heizungsanlagen mit einem witterungsgeführten Außenfühler ist es so, dass sie in aller Regel bei einer Außentemperatur von 16 °C automatisch abschalten“, gibt Sanitär- und Heizungsbaumeister Tobias Fekkers zu bedenken.

Bei den aktuellen Außentemperaturen bestünde für die Verbraucher somit kein akuter Handlungsbedarf. Ein manuelles Eingreifen durch den Verbraucher wäre nicht vonnöten.

Hohe Temperaturen: Bei diesen Heizungen lohnt ein Ausschalten besonders

Vereinfacht ausgedrückt, verfügen witterungsgeführte Anlagen über einen Sensor, der die Außentemperatur misst und diese an die Heizungssteuerung übermittelt. Dort wird dann wiederum berechnet, wie und ob das Heizwasser des Kessels erhitzt werden muss, damit die sogenannte Vorlauftemperatur erreicht wird. All dies erfolgt vollautomatisch.

Anders verhält es sich hingegen bei Heizkesseln ohne „Wetter-Fühler“: „Sie heizen durch und schalten nicht automatisch ab.“ Besonders bei diesen Heizungsanlagen macht Fekkers das größte Sparpotenzial aus: „Hier läuft die Regelung über die Thermostatköpfe an den Heizkörpern. Hier ergibt ein Abschalten der Anlage bei den aktuellen Temperaturen durchaus Sinn“, sagt der Experte.

Experte verrät Heiztrick: Mit der richtigen Einstellung bares Geld sparen

Aus der praktischen Erfahrung schätzt Fekkers, dass rund die Hälfte der Anlagen noch nicht witterungsgeführt seien. Bei einigen Hausbesitzern oder Mietern dürfte sich somit womöglich ein Blick in den Heizungskeller oder gar ein Gespräch mit dem Vermieter lohnen.

Wer dennoch bei molligen Außentemperaturen nicht auf seine geliebte Heizung verzichten darf oder möchte, für den hat der Experte noch einen weiteren Lifehack: „Einzelne Räume sollte man bedarfsgerecht heizen. Bei wenig frequentierten Räumen könnte es sinnvoll sein, den Heizkörper herunterzudrehen oder gar auszuschalten“, verrät Fekkers.

Heizkosten senken im Winter: Das sind die optimalen Raumtemperaturen

Diesbezüglich rät das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz folgendes: „Bereits ein Grad weniger spart bis zu sechs Prozent Energie. Also runter mit der Temperatur abends im Wohnzimmer. Und auch im Schlafzimmer darf es kühler sein. Das hilft, Energiekosten während des Schlafs zu senken.“

Als optimale Raumtemperaturen schlägt das Umweltbundesamt die folgenden Richtwerte vor: „Die Raumtemperatur sollte im Wohnbereich möglichst nicht mehr als 20 °C betragen, sofern die Temperatur als behaglich empfunden wird. Jedes Grad weniger spart Heizenergie. Unsere Empfehlung für andere Räume: in der Küche: 18 °C, im Schlafzimmer: 17 °C.“

Richtige Einstellung der Heizung entscheidet über Kosten und Temperatur

Wer nicht genau weiß, wie man die richtige Raumtemperatur einstellt und somit bares Geld sparen kann, dem dienen die Ziffern auf dem Thermostat als einfache Orientierungshilfe.

Ziffern auf dem ThermostatRaumtemperatur
112 °C
216 °C
320 °C
424 °C
528 °C

Auch interessant

Kommentare