Neujahr ohne Feuerwerk?

Trotz Böllerverbot: Was Kaufland und Lidl dennoch verkaufen

  • Julia Cuprakowa
    VonJulia Cuprakowa
    schließen

Angesichts steigender Corona-Zahlen dürfen Kaufland, Lidl und Co. an Silvester 2021/22 keine Pyrotechnik verkaufen. Sind aber alle Feuerwerkskörper vom Verkaufsverbot betroffen?

Für die einen sind die funkelnden Lichter und lauten Böller an Silvester 2021 ein Muss, für die anderen ein Ärgernis. Für alle gilt aber: Wegen der hohen Corona-Zahlen in Baden-Württemberg und ganz Deutschland, wird Silvester 2021/22 weitgehend böllerfrei.

Denn: Laut den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz von Donnerstag (2. Dezember) gibt es dieses Jahr erneut ein generelles Verkaufsverbot von Pyrotechnik. Heißt das, dass keinerlei Feuerwerkskörper bei Kaufland, Lidl und Co. verkauft werden darf? echo24.de hat konkret nachgefragt.

Kaufland und Lidl: Welches Feuerwerk trotz Verbot verkauft werden darf

Es ist offiziell: Silvester wird dieses Jahr erneut leiser. Böller und Feuerwerk dürfen zum Jahreswechsel 2021/22 nicht verkauft werden. Neben dem Verkaufsverbot gilt teils auch ein Böllerverbot. Das heißt: Wer bereits Feuerwerk gekauft hat, wird an bestimmten belebten Plätzen aufs Böllern verzichten müssen – welche das sind, bestimmen die Kommunen.

Wie diese Verbote aussehen könnte, erklären die Städte Esslingen und Ludwigsburg in einem separaten Artikel. Wer aber noch keine Böller gekauft hat, muss demnach komplett in die Röhre schauen? Oder gibt es Ausnahmen vom Verkaufsverbot? echo24.de hat bei Kaufland und Lidl nachgefragt.

Wie Kaufland auf Nachfrage mitteilte, wird kein Silvesterfeuerwerk verkauft. „Selbstverständlich halten wir uns an das Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper“, sagte eine Sprecherin des Unternehmens. Allerdings muss Silvester 2021 nicht komplett trist werden, denn es gibt Ausnahmen. „Davon ausgenommen ist Feuerwerk der Kategorie 1, zum Beispiel Knallerbsen, Tischfeuerwerk und Wunderkerzen. Stand heute dürfen diese weiterhin verkauft werden“, erklärte Kaufland-Sprecherin weiter.

Auch Lidl Deutschland äußerte sich zum Verkaufsverbot. So teilte ebenfalls eine Sprecherin auf echo24.de-Nachfrage mit: „Aufgrund des bundesweiten Verkaufsverbotes von Feuerwerk und Pyrotechnik bieten wir in diesem Jahr kein Silvesterfeuerwerk an.“ Ob und welche Produkte weiterhin verkauft werden dürfen, sagte die Lidl-Sprecherin nicht.

Böllerverbot an Silvester 2021: Warum ist Feuerwerk manchen so wichtig?

Aber warum sind gerade die Raketen und Böller an Silvester manchen so wichtig? Silvester habe für viele Menschen eine besondere Bedeutung: „Am Silvesterabend gehen alle Leute aus der Nachbarschaft raus und warten darauf, dass sie gemeinsam die Lichter und das Feuerwerk entzünden. Das schafft für eine kurze Dauer ein Zusammengehörigkeitsgefühl mit auch fremden Menschen“, erklärt Judith Gloria Pörschke, die an der Universität Jena zu Ritualen und Festkultur forscht.

„Die Menschen schauen mit gleichen Erwartungen in den Nachthimmel. Warten auf das neue Jahr und was es bringt und wünschen sich gegenseitig ein frohes Neues“, sagt Pörschke weiter, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Doch nicht nur für Böller-Fans ist das Verkaufsverbot von Pyrotechnik bei Kaufland, Lidl und Co. ein Dorn im Auge.

So erklärt Klaus Gotzen, Geschäftsführer des Verbandes der pyrotechnischen Industrie (VPI) der dpa: „Das ist für viele unserer Mitgliedsunternehmen wahrscheinlich der Todesstoß.“ Außerdem weist er darauf hin, dass für den Verband die Auslastung der Krankenhäuser kein Argument für das Verkaufsverbot darstelle: Für Probleme sorgten illegale Feuerwerkskörper und zu viel Alkohol, nicht aber legales Silvesterfeuerwerk.

Bei Kaufland und Lidl müssen Menschen nicht komplett auf Pyrotechnik verzichten

Nun müssen die Menschen, wie Kaufland mit Hauptsitz in Neckarsulm und Lidl mitteilen, nicht komplett auf Feuerwerk verzichten – auch wenn das ganz große Feuerwerk dieses Jahr wohl ausfallen muss. Freuen dürfte das Verkaufs- und Böllerverbot wohl die Polizeigewerkschaften.

Denn diese haben bereits im Vorfeld ein striktes Feuerwerks- und Böllerverbot gefordert, zusammen mit Medizinern und Tierschutzverbänden, wie echo24.de bereits berichtete. Nur so könne im Hinblick auf die anhaltende Covid-19-Pandemie in Deutschland verhindert werden, dass Ärzte, Pflegekräfte und Krankenhäuser überlastet werden, hieß es in einer Mitteilung. Außerdem bedeutet Silvester für Haus- und Wildtiere tagelang puren Stress - hinzu kommen vermeidbare Luftverschmutzung und Müllberge.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema