Reisen

Deutsche Bahn verkauft Tickets bei Aldi: Das müssen Sie beachten

Lokführer-Streik im Personenverkehr
+
Fahrgäste steigen in einen ICE-Zug am Hauptbahnhof Hannover.
  • Sophia Lother
    VonSophia Lother
    schließen

Aldi Nord und Aldi Süd bieten Tickets der Deutschen Bahn an. Doch diese gibt es weder online, noch in den Discounter-Regalen. Das müssen Kunden wissen.

Frankfurt – Wer in den nächsten Monaten eine längere Fahrt mit der Deutschen Bahn geplant hat, könnte jetzt ausgerechnet beim Discounter Aldi fündig werden. Denn dieser hat aktuell DB-Tickets im Sortiment. Doch um eine solche Fahrkarte für die Deutsche Bahn* kaufen zu können, müssen Kunden einige Fallstricke beachten, denn das Angebot gibt es nicht online und es liegt auch nicht in den Aldi-Regalen.

Wie der Discounter auf seiner Webseite erklärt, müssen Kunden für ein Ticket direkt die Aldi Kasse ansteuern. Dort müssen sie, ähnlich wie es häufig bei den Tests auf Corona* der Fall war, explizit nach dem DB-Ticket fragen. Doch damit nicht genug: Zudem muss ein spezieller Code genannt werden. Erst dann gibt es die Fahrkarte der Deutschen Bahn.

Deutsche Bahn verkauft Tickets bei Aldi: So kommen Sie an die Fahrkarten

  • Schritt 1: An der Aldi-Kasse nach dem Deutsche-Bahn-Ticket fragen und den Code 8988 nennen.
  • Schritt 2: Aktivierungsbeleg mit Buchungscode unbedingt mitnehmen.

DB-Ticket bei Aldi: Wie lange gelten die Fahrkarten der Deutschen Bahn?

Doch es gibt noch weitere Aspekte, die Kunden unbedingt beachten müssen. So ist der Reisezeitraum auf weniger als drei Monate begrenzt. Er gilt vom 27.09.2021 bis 11.12.2021. Buchungscodes und Fahrkarten, die in diesem Zeitraum nicht genutzt werden, verfallen. Und noch eine weitere Einschränkung gilt.

Freitags können die Tickets der Deutschen Bahn, die bei Aldi angeboten werden, nicht genutzt werden.

Die Deutsche Bahn bietet derzeit bei Aldi Nord und Aldi Süd ihre Tickets an. (Symbolfoto)

Aldi verkauft Tickets der Deutschen Bahn: Wie viel kostet eine Fahrkarte?

Der Preis für das DB-Angebot bei Aldi liegt bei 49,90 Euro. Dafür können Reisende innerhalb Deutschlands zwei einfache Fahrten in der zweiten Klasse mit den Fernverkehrszügen ICE, IC und EC buchen. Das könnte das Angebot jedoch für einige Kunden weniger attraktiv machen, denn Nahverkehrszüge nicht im Preis enthalten sind. Diese müssen bei der Aktivierung und Buchung eines Tickets auf der Webseite der Deutschen Bahn zusätzlich erworben werden. Pro Fahrt kostet dies nochmals 6,90 Euro. Auch die Sitzplatzreservierung fällt separat zu Buche.

Deutsche Bahn verkauft Tickets beim Discounter Aldi: Bedingungen für die Reise

Darüber hinaus darf ein Kunde bei Aldi Nord oder Aldi Süd nicht beliebig viele DB-Tickets kaufen. Die Anzahl ist auf zehn Fahrkarten pro Person begrenzt. Und auch für Bahncard-Kunden gibt es schlechte Nachrichten. Denn das Angebot lässt sich weder mit Rabatten der Bahncard, noch mit anderen Vergünstigungen kombinieren. Ausgeschlossen sind außerdem der Umtausch, die Erstattung und die Barauszahlung.

Spannende Nachrichten zum Thema Verbraucher* finden Sie auf unserer Themenseite und im kostenlosen FNP-Newsletter Verbraucher*.

Darüber hinaus können Züge auch von der Buchbarkeit ausgeschlossen sein. Beispielsweise dann, wenn keine ausreichende Anzahl an Sitzplätzen mehr zur Verfügung steht. Was Kunden zusätzlich beachten müssen, ist, dass nach der Buchung Zugbindung besteht.

DB-Tickets bei Aldi: Wie löse ich den Buchungscode ein?

Hat sich ein Kunde dafür entschieden, das Angebot wahrzunehmen, hat er jedoch noch kein Ticket in der Hand. Die Aldi-Kasse verlässt er, wie bereits beschrieben, lediglich mit einem Buchungscode. Dieser muss im Anschluss noch eingelöst werden. Diese fünf Schritte müssen dafür beachtet werden, wie die Deutsche Bahn erklärt:

  • Schritt 1: Webseite bahn.de/aldi besuchen
  • Schritt 2: „Auf Buchungscode einlösen“ klicken
  • Schritt 3: 8-stelligen Buchungscode in das Feld „Zugangscode“ eingeben
  • Schritt 4: gewünschte Verbindung in Buchungsmaske eintragen
  • Schritt 5: Zugverbindung auswählen und buchen
  • Schritt 6: Das Aldi DB-Ticket wird als PDF ausgegeben. Dieses muss entweder in die App der Deutschen Bahn geladen oder ausgedruckt werden

Aldi verkauft Tickets der Deutschen Bahn: Nicht alle Kunden sind zufrieden

Neue Ideen und Angebote der DB kommen nicht immer gut an. Zuletzt erntete die Deutsche Bahn für ein neues S-Bahn-Konzept* ordentlich Spott. Und auch über das Aldi-Angebot sind nicht alle Kunden glücklich. Zwar freuen sich viele über den Preis, andere beschweren sich jedoch auch über die vielen Bedingungen, die an die Fahrkarten geknüpft sind.

So betont ein Nutzer auf der Webseite von Aldi Süd: „Dieses Angebot gilt nur für ICE/IC/EC. Wenn ich von oder zu einem Bahnhof reisen möchte, der nur über Nahverkehr erreichbar ist, muss ich zusätzlich Nahverkehrsticktes kaufen. Dann wird es in der Summe in sehr vielen Fällen viel teurer, als wenn ich die gesamte Strecke auf ein Ticket buche.“ Ein anderer moniert, dass der ausgenommene Freitag das Angebot für ihn schlicht „unattraktiv“ mache. (slo) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren