1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Neue Corona-Regeln: Was ab Herbst für Supermärkte geplant ist

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Das neue Infektionsschutzgesetz soll eine erneute Corona-Welle im Herbst und Winter eindämmen. Experten äußern jedoch Kritik an den Maßnahmen.

Kassel – Die Ampel-Koalition hat das neue Infektionsschutzgesetz, mit dem eine weitere Corona-Welle im Herbst eingedämmt werden soll, fertig ausgehandelt und sich auf neue Corona-Maßnahmen geeinigt. Nach Angaben von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) solle der Kompromiss Deutschland durch den Corona-Winter bringen, berichtet hna.de.

Die Politiker der Ampel-Koalition zeigen sich zufrieden, Experten hingegen äußern Kritik und weisen auf Schwachstellen hin. Bestimmte Maßnahmen, beispielsweise die Maskenpflicht in Supermärkten wie Rewe, Aldi und Co., seien ein Flickenteppich.

Corona: Über Maskenpflicht bei Rewe, Edeka, Aldi und Lidl entscheiden die Länder

Der Bund hat sich auf sogenannte Basismaßnahmen geeinigt, die am 1. Oktober 2022 deutschlandweit in Kraft treten und vorerst bis zum 7. April 2023 gelten sollen. Dazu zählen unter anderem die Maskenpflicht auf Flügen und im Fernverkehr sowie eine Masken- und Testpflicht in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Von der Testnachweispflicht ausgenommen sein sollen „frisch“ geimpfte und genesene Menschen. Als „frisch“ geimpft gelten Personen, deren letzte Impfung weniger als drei Monate zurückliegt.

Wie der Tagesspiegel berichtet, sehen Experten allerdings Schwachstellen in den weiteren Corona-Regeln. Maßnahmen, wie beispielsweise eine FFP2-Maskenpflicht in Supermärkten wie Aldi, Edeka, Rewe, Lidl und Co. oder Testpflichten an Schulen, verhängen laut dem neuen Infektionsschutzgesetz ab Oktober nämlich die Länder. Die Vorgaben für die Länder seien allerdings „wachsweich“ formuliert, kritisiert der Virologe Martin Stürmer.

Eine Kundin in einem Supermarkt trägt eine Maske als Mund- und Nasenschutz.
Um eine erneute Corona-Welle im Herbst einzudämmen, hat die Ampel-Koalition ein neues Infektionsschutzgesetz auf den Weg gebracht. Müssen Verbraucher im Supermarkt bald wieder Maske tragen? (Symbolbild) © Tobias Hase/dpa

Corona-Maßnahmen: Kommt die Maskenpflicht bei Rewe, Aldi, Edeka, Lidl und Co.?

Einzelne Bundesländer können ab Oktober also wieder eigenständig eine Maskenpflicht in öffentlichen Einrichtungen, beispielsweise in Supermärkten, verhängen. Ladenschließungen, 3G im Einzelhandel oder einen kompletten Lockdown sieht das neue Infektionsschutzgesetz jedoch nicht vor. Welche Regeln in den einzelnen Bundesländern ab 1. Oktober 2022 schließlich gelten und wo Verbraucher beim Einkauf bei Aldi, Lidl, Edeka und Co. wieder eine Maske tragen müssen, bleibt also abzuwarten. (hg)

Long Covid kann mit ganz unterschiedlichen Symptomen einhergehen. Eine neue Studie zeigt, welche Symptome am häufigsten bei Long Covid vorkommen.

Auch interessant

Kommentare