Immer wieder Mordsärger wegen Aktionsware

Wegen Shitstorms: So bittet Aldi Süd seine Filiale-Kunden um Verständnis

Ein Filiale von Aldi Süd in Heilbronn und das Plakat, auf dem der Discounter seine Kunden um Verständnis bittet.
+
Aldi Süd bittet jetzt die Kunden in seinen Filialen wegen eines häufigen Ärgernisses um Verständnis.
  • Olaf Kubasik
    VonOlaf Kubasik
    schließen

Immer wieder verärgert Aldi Süd seine Kunden mit bestimmten Waren - jetzt bittet der Discounter in seinen Filialen um Verständnis.

Der Lebensmitteleinzelhandel ist in Deutschland die am stärksten frequentierte Branche. Und die nunmehr fast schon zwei Jahre andauernde Corona-Pandemie* hat das noch verstärkt. Denn als Grundversorger dürfen Aldi, Lidl und Co. nicht nur im Lockdown-Fall öffnen, sondern sind in Baden-Württemberg auch keineswegs an G-Regeln gebunden - lediglich an Masken- und Abstandspflicht sowie Hygieneregeln. Doch obwohl der Kuchen groß genug für alle zu sein scheint, liefern sich vor allem die Discounter Aldi und Lidl einen Kunden-Kampf bis aufs Blut.

Ob bei der coronabedingten Senkung der Mehrwertsteuer, Gebietsvorherrschaften in Heilbronn* oder bei wöchentlichen Rabattschlachten mittels Angebote - im Kampf um König Kunde sind vor allem den Discountern Aldi und Lidl alle Mittel Recht. Allerdings sieht sich dabei vor allem Aldi immer wieder heftiger Kritik der Verbraucher ausgesetzt. Zuletzt bei einem Besteckset*, das als Aktionsware in die Werbung gegangen ist und Aldi Süd auf Instagram beworben hat, wie echo24.de* berichtet.

UnternehmenAldi Süd
SitzMülheim an der Ruhr
Gründung1913
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Aldi Süd: Wegen Shitstorms bittet Discounter Filial-Kunden um Verständnis

Egal, was Aldi Süd auf seinen Social-Media-Kanälen veröffentlicht - zumeist endet es in harscher Kritik, die in manchen Fällen in Sachen Skurrilität* ihresgleichen sucht, oder gar einem Shitstorm. Obwohl das vielleicht gar nichts mit dem Instagram- beziehungsweise Facebook-Post zu tun hat. Schuld daran sind die Aktionswaren von Aldi Süd, die bereits nach kürzester Zeit nicht mehr zu haben sind. Und für völlig verstimmte Kunden sorgen. Doch jetzt reagiert Aldi Süd darauf mit einer Entschuldigung. Und zwar nicht digital, sondern plakativ-analog.

Gut sichtbar im Kassenbereich, wo erst jüngst in einer Heilbronner Aldi-Süd-Filiale ein Warenschild bei Fans des Monty-Python-Klassikers „Das Leben des Brian“ für Gelächter* sorgte, hängt jetzt ein Plakat. Und zwar genau dort, wo Kunden ihren Großeinkauf vom Wagen in die Taschen wuchten. Darauf steht als Entschuldigung für nicht vorhandene Aktionsware Folgendes: „Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Aktionsartikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind.“ Die Kunden-Problemlösung laut Aldi Süd: abgedruckten QR-Code scannen und betroffene Artikel einsehen. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

Wir bitten um Verständnis, dass einzelne Aktionsartikel aufgrund der aktuellen Situation in der internationalen Seefracht zeitweise nicht verfügbar oder erst später lieferbar sind.

Aldi Süd entschuldigt sich bei seinen Kunden auf Plakaten in den Filialen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema