Lebensmittel im Glas

Änderung bei Kaufland: Lebensmittelkette testet neues Pfandkonzept

Das Logo von "Kaufland" an einer Filiale der Supermarktkette.
+
Kaufland-Filiale

Um Ressourcen zu schonen, bietet die Handelskette Kaufland in ausgewählten Filialen erstmals bestimmte Lebensmittel in Gläsern an. Lesen Sie hier, wie das neue System funktioniert:

In praktisch allen Bereichen rückt das Thema Nachhaltigkeit zunehmend in den Fokus – sowohl von Verbrauchern als auch von Produzenten und Händlern. Jetzt kündigt die Lebensmittelkette Kaufland den Test eines neuen Pfandkonzepts an. Um Ressourcen zu schonen und den Einsatz von Plastik zu reduzieren, biete Kaufland nun erstmalig Nahrungsmittel in Pfandgläsern an, so Kaufland in einer Pressemitteilung.
Wie das neue System in der Praxis funktioniert, verrät HEIDELBERG24*.

Kaufland ist ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe, zu der auch die Discounter-Kette Lidl gehört. Gemeinsam gelten Kaufland und Lidl mit einem Jahresumsatz von insgesamt 125,3 Milliarden Euro im Jahr 2020 als größter Lebensmittelhändler Europas. (mko) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA