1. echo24
  2. Leben
  3. Verbraucher

Whatsapp-Gruppen unbemerkt verlassen: Dieser Trick hilft Usern

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

In Whatsapp in mehreren Gruppen zu sein, bedeutet oft, viele Nachrichten zu bekommen. Mit einem Trick kann man die Gruppe jedoch heimlich „verlassen“, ohne dass es jemand mitbekommt.

Auf Whatsapp herrscht reger Nachrichtenverkehr. Zwei Milliarden Menschen nutzen den Messenger-Dienst, auf dem schon 2021 täglich im Schnitt rund 100 Milliarden (!) Nachrichten versendet wurden. Ob Videos, Bilder, einen der neuen Emojis von Whatsapp Sprach- oder Textnachrichten – in Einzelchats sowie Gruppen wird gesendet bis zur Dauervibration des Smartphones. Gerade die vielen Gruppen sind für viele Nutzer oft nervig, da auch viele unnötige Nachrichten dabei sind. Aber: Wenn man eine Gruppe verlässt, werden dagegen gleich lästige Fragen gestellt.

Whatsapp-Gruppe verlassen: Nach Update bekommt nur der Admin eine Meldung

Dabei war es früher noch schlimmer, denn damals wurden wirklich alle Gruppenmitglieder über einen Austritt aus einer Whatsapp-Gruppe informiert. Inzwischen bekommen nur noch Admins die Benachrichtigung „XY hat die Gruppe verlassen“. Was in den Whatsapp-FAQs steht, lässt sich auch ganz einfach testen, wie echo24.de ausprobiert hat.

Eine Gruppe bei Whatsapp zu verlassen, ist zudem gar nicht schwer und bedarf nur einiger weniger Klicks.

Der Vorgang ist bei Android und bei Apple gleich. Seit einigen Monaten kann man bei Whatsapp auch auswählen, ob Nachrichten sich selber löschen sollen. Und: Aktuell testet Whatsapp eine neue Funktion, mit der man manche Nachrichten trotzdem pinnen kann. Praktisch!

Whatsapp-Gruppe verlassen: Mit diesem Trick stört der Chat nicht mehr

Ganz klammheimlich eine Gruppe auf Whatsapp zu verlassen, also so, dass auch kein Admin es mitbekommt, ist derzeit noch nicht möglich. Allerdings gibt es einen einfachen Trick, mit dem man die Gruppe und darin empfangene Nachrichten nicht mehr angezeigt bekommt. Dazu schaltet man die Gruppe stumm und archiviert sie im Anschluss.

Auch bei Whatsapp gibt es einige kleine Tipps und Tricks, mit denen man etwas einstellen kann, was eigentlich nicht möglich ist. Dazu zählt nicht nur das „Ignorieren“ der Gruppen. Man kann beispielsweise auch den Whatsapp-Status von anderen Kontakten ganz anonym anschauen.

Auch interessant

Kommentare