Flüssiges Gold

Teuerster Honig der Welt kostet 700 Euro pro Kilo

Ein Glas Honig steht auf einem kleinen Tablett auf dem Tisch. (Symbolbild)
+
Anzerhonig ist der teuerste Honig der Welt. Ein Glas wird für dreistellige Beträge verkauft. (Symbolbild)
  • Nina Marie Jarosch
    VonNina Marie Jarosch
    schließen

Honig wird oft als flüssiges Gold bezeichnet. Und der Vergleich ist durchaus berechtigt: Der teuerste Honig der Welt kommt aus der Türkei und kostet 700 Euro pro Kilo.

Balliköy (Türkei) – Die alten Ägypter bezeichneten Honig schon als „Speise der Götter“. Und auch heute noch erfreut sich das Superfood der Bienen größter Beliebtheit. Wer Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit legt, muss für ein Glas Honig mit etwa 6 Euro rechnen. Aber es geht noch weitaus teurer. Anzerhonig ist der teuerste Honig der Welt und kostet bis zu 700 Euro pro Kilo. Was diesen Honig so besonders macht, verrät Landtiere.de.

Er soll einst der Lieblingshonig der osmanischen Sultane gewesen sein und ihm werden heilende Kräfte nachgesagt. Anzerhonig kommt aus einer ganz bestimmten Region nahe dem Dorf Balliköy, was so viel wie „Honigdorf“ bedeutet, zwischen der türkischen Schwarzmeerküste und der georgischen Grenze. Die baumlose Hochebene „Anzer Yayasli“ liegt auf 3000 Meter Höhe und ist der Ursprung des flüssigen Goldes. *Landtiere.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA