Herkunft, Konsistenz und Farbe

Honigsorten: Linde, Raps und Akazie – was sie unterscheidet

Auf einem Tisch stehen drei verschiedene Gläser mit Honig. (Symbolbild)
+
Je nach Sorte unterscheidet sich Honig unter anderem nach Herkunft, Farbe und Konsistenz. (Symbolbild)
  • Sina Lück
    VonSina Lück
    schließen

Honig gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Doch was unterscheidet sie genau? Wir verraten, was hinter dem flüssigen Gold von Linde, Raps und Akazie steckt.

Wachtberg (NRW) – Imker stellen eine Vielzahl an verschiedenen Honigsorten her. Dafür sammeln die fleißigen Bienen Nektar von Wiesen, Feldern und Bäumen. Zu den bekanntesten Sorten zählen beispielsweise Linden-, Raps- oder Akazienhonig. Was die einzelnen Honigsorten genau unterscheidet, verrät Landtiere.de.

Honig lässt sich auf verschiedene Arten unterscheiden. Ein Merkmal ist beispielsweise die Art der Gewinnung. „So gibt es Schleuder-, aber auch Press-, Tropf- oder Seimhonige. Wabenhonig wiederum ist eine bestimmte Angebotsart“, erklärt Marion Hoffmann von der Honiguntersuchungsstelle des Deutschen Imkerbundes im nordrhein-westfälischen Wachtberg. Neben der Art der Gewinnung wird Honig außerdem nach der Herkunft unterschieden. Daher gibt es die Einteilung in Blüten- und Honigtauhonige, die wiederum differenziert werden.