1. echo24
  2. Leben
  3. Tiere

Bär „klingelt“ an Haustür und schockiert Bewohnerin – Kamera zeichnet alles auf

Erstellt:

Kommentare

Der Besuch eines Schwarzbären hat eine Frau in den USA ziemlich schockiert – ein Video der Aktion wird auf Facebook fleißig kommentiert.

Mit unangemeldetem Besuch ist das immer so eine Sache: Manche freuen sich – andere dagegen sind wenig begeistert, wenn jemand ohne vorherige Ankündigung plötzlich vor der Tür steht. Doch es gibt auch Gäste, die mit Sicherheit generell niemand gerne reinlässt – völlig unabhängig von der Vorankündigung. Beispielsweise einen Schwarzbären – so ein Tier machte sich nun mitten in der Nacht an der Tür einer US-Amerikanerin zu schaffen.

Bär „klingelt“ an Haustür und schockiert Bewohnerin – Kamera zeichnet alles auf

Begegnungen mit Bären in freier Wildbahn sind in unseren Breiten ein seltenes Ereignis – hin und wieder kommt es dennoch dazu. So trafen Radfahrer in der Nähe der deutschen Grenze kürzlich auf ein Wildtier – und auch in Garmisch-Partenkirchen zeichnete eine Wildtierkamera einen freilaufenden Bären auf.

Die US-Amerikanerin Wendy Watson bemerkte den nächtlichen Bären-Besuch in ihrem Garten erst am nächsten Morgen. Nachdem sie einige ihrer Vogelhäuschen demoliert vorgefunden hatte, schaute sie sich die Videoaufnahmen ihrer Klingel-Kamera an – und traute ihren Augen kaum: Gegen halb vier Uhr morgens hatte sich ein riesiger Schwarzbär an ihrer Türe zu schaffen gemacht. Ein Video des Besuchs kursiert aktuell in den Sozialen Medien – unter anderem auf Facebook (weiter unten zu finden).

Schwarzbär macht sich an Haustür zu schaffen – und zerstört Vogelhäuser

In dem Clip ist zu sehen, wie sich der Schwarzbär zunächst vor der Tür aufrichtet, um dann tatsächlich mit seiner Tatze rechts neben die Tür zu greifen. Es sieht so aus, als betätige er dabei die Klingel – allerdings ertönt laut US-Medienberichten kein Klingelton. Zum Glück bleibt er nicht lange – schon wenige Sekunden später trollt er sich wieder. Vermutlich, um sich den Vogelhäusern zuzuwenden.

Der amerikanische Schwarzbär (auch Baribal genannt) ist in Nordamerika weit verbreitet. Im Gegensatz zum gefürchteten Grizzlybären gilt der Schwarzbär als weniger gefährlich – direkt aufeinandertreffen möchte man mit so einem Tier aber wohl dennoch nicht. Sollte es trotzdem zu einer Begegnung kommen, sollte man ruhig und gelassen bleiben – auch, wenn das verständlicherweise in so einem Moment schwerfällt.

Bär „klingelt“ an Haustür – „Vermutlich wollte er sich eine Tasse Zucker ausborgen“

Das Gewicht von Schwarzbären unterscheidet sich übrigens deutlich nach Geschlecht: Während Weibchen zwischen 40 und 230 Kilogramm auf die Waage bringen, können es bei den Männchen sogar bis zu 400 Kilogramm sein – im Durchschnitt wiegt ein Schwarzbär etwa 130 Kilogramm. Wie schwer der Bär im Video ist, lässt sich schwer sagen – aber klein wirkt er nicht unbedingt. So angsteinflößend der nächtliche Besuch ist, es geht noch schlimmer: Bei einer Familie in Kalifornien überwinterte eine ganze Bärenfamilie im Keller – ohne dass die Bewohner zunächst etwas mitbekamen.

Das Video des vermeintlich an der Türe klingelnden Bären erheitert jedenfalls viele Facebook-Nutzer und wird fleißig kommentiert. Hier einige Beispiele:

Auch interessant

Kommentare