1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„The Voice of Germany“: Alle Infos zum großen Finale im TV

Erstellt:

Von: Daniel Hagmann

Kommentare

Die zwölfte Staffel von „The Voice of Germany“ steht kurz vor dem Ende. Das Finale hat einige Besonderheiten. Alles zur Sendezeit, den Kandidaten und der Sieg-Entscheidung.

Zweieinhalb Monate haben Musikfans bei „The Voice of Germany“ auf ProSieben und Sat.1 mit Kandidat Julian Pförtner aus Bad Wimpfen im Landkreis Heilbronn und Co. mitgefiebert. Am 18. August ist die zwölfte Ausgabe der beliebten Casting-Show mit den „Blind Auditions“ gestartet. An diesem Freitag, 4. November, fällt die Entscheidung, wer die Show gewinnt. Zum Finale fährt das Team im Studio in Berlin noch einmal richtig dick auf. Die Zuschauer können sich freuen. Denn auch bei „The Voice of Germany“ gilt: Das Beste kommt zum Schluss.

Das Finale von „The Voice of Germany“ wird heute ab 20.15 Uhr auf Sat. 1 und online auf Joyn übertragen. Und zwar komplett live. In den ersten Qualifikationsrunden hatten die vier Coaches, Stefanie Kloß, Mark Forster, Peter Maffay und Rea Garvey, alle Trümpfe in der Hand: Sie entschieden, wer aus ihrem Team in den „Battles“ und in den „Sing-Offs“ die nächste Runde erreichte. Im Finale läuft es aber wie im Halbfinale vor einer Woche: Die Zuschauer entscheiden per Voting in der Joyn-App oder per Anruf, wer das „The Voice of Germany“-Finale gewinnt.

„The Voice of Germany“: Diese vier Sänger stehen im Finale der Sat.1-Show

Vier Musiker haben es ins Finale geschafft. Mit einer großartigen Leistung im Halbfinale und dem Queen-Song „The Show must go on“ hat sich Basti Schmidt aus dem Team von Stefanie Kloß für das Finale qualifiziert. Der jüngste Finale-Teilnehmer ist Sänger und Pianist Tammo Förster aus dem Team von Rea Garvey. Für das Team von Mark Forster tritt Anny Ogrezeanu an, die sich mit ihrer sympathischen Art und ihren Hilfs-Aktionen im überfluteten Ahrtal jede Menge Sympathien bei den Zuschauern erworben hat.

Für nicht weniger Sympathie bei „The Voice of Germany“ hat allerdings Julian Pförtner aus Bad Wimpfen im Landkreis Heilbronn gesorgt, der seine Songs selten ohne Gitarre vorträgt. Von den vier Finalisten ist Pförtner, der im Vorfeld des Finales von einer tollen Stimmung innerhalb des Teams und der Teilnehmer spricht, der vermutlich kompletteste Musiker. Bei der Entscheidungs-Show heute Abend ab 20.15 Uhr auf Sat.1 und Joyn wird jeder Kandidat jeweils fünf Songs vortragen. Sowohl allein als auch mit anderen Teilnehmern zusammen.

„The Voice of Germany“: Wer gewinnt das Finale?

Fakt ist: Alle vier Finalisten von „The Voice of Germany“ haben bei den bisherigen Runden der Casting-Show auf ProSieben und Sat.1 mehr als einmal für Gänsehaut bei den Zuschauern gesorgt. Beim Finale an diesem Freitagabend werden wohl die Details entscheiden. Wer hat sich am besten vorbereitet - und sich, wie es zum Beispiel Julian Pförtner aus Heilbronn geplant hat, genügend Ruhe gegönnt? Wer ist in der besten Tagesform? Und wer geht mit dem Druck am lockersten um?

In der Live-Show entscheiden die Zuschauer, wer sie am meisten überzeugt hat. Hat Anny Ogrezeanu die Nase vorn, die laut Coach Mark Forster die beste Stimme aller Kandidaten bei der zwölften Ausgabe von „The Voice of Germany“ vorweisen kann? Oder kann letztendlich doch Julian Pförtner aus Heilbronn die meisten Anrufer für sich gewinnen? Dies würde immerhin den Zuspruch fortführen, den der 23-Jährige von den Coaches Peter Maffay und Mark Forster in aller Deutlichkeit erhalten hat.

Finale von „The Voice of Germany“: Fans unterstützen bei der Live-Show

Da es im Finale von „The Voice of Germany“ an diesem Freitag wohl auf Kleinigkeiten ankommen wird, spielen auch die Live-Zuschauer im Studio in Berlin eine entscheidende Rolle. Julian Pförtner aus Heilbronn beispielsweise kann sich auf ordentlich Unterstützung von Freunden und Familie im Live-Publikum vor Ort bei „The Voice of Germany“ verlassen.

Und auch wenn heute Abend drei der vier Final-Teilnehmer beim Sieg von „The Voice of Germany“ leer ausgehen werden: Gewinner sind alle doch schon ein Stück weit vor der letzten Show: Sie haben dem Publikum eine tolle Zeit mit ihren Songs beschert und dieses teilweise sogar zu Tränen gerührt. Der Siegersong des Final-Gewinners zusammen mit Superstar Calum Scott, den alle vier Kandidaten im Vorfeld bereits aufgenommen haben, ist dann aber die Zugabe auf die tollen zweieinhalb Monate der zwölften Ausgabe von „The Voice of Germany“.

Auch interessant

Kommentare