1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser mit Wehen in Klinik – „weiß nicht wie‘s weiter geht“

Erstellt:

Von: Juliane Reyle, Lisa Klein

Kommentare

Erneut im Krankenhaus: Eigentlich soll das Kind der ehemaligen „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer Anna und Gerald erst Mitte Dezember zur Welt kommen, doch es kommt zu Komplikationen.

Update 24. November: Das in Namibia lebende „Bauer sucht Frau“-Pärchen Anna und Gerald erwartet ein Baby. Eigentlich sollte das Kind der 32-Jährigen erst Mitte Dezember per Kaiserschnitt geholt werden, doch scheinbar kommt es zu Komplikationen. Anna ist jetzt bereits das zweite Mal im Krankenhaus – auf Instagram berichtet sie erneut von Wehen.

Anna Heiser zum zweiten Mal mit Wehen im Krankenhaus – Arzt versucht, „Zeit zu gewinnen“

Bereits im Oktober war Anna wegen einsetzender Wehen in Behandlung. Wie echo24.de berichtet, konnten Medikamente damals eine Frühgeburt verhindern. Seit Mittwoch (23. November) ist sie nun erneut im Krankenhaus und erklärt am Donnerstag in ihrer Instagram-Story, dass sie einen Wehenhemmer und Cortison erhalten hat. Annas Arzt versucht, nach ihren Angaben, mit dieser Methode „Zeit zu gewinnen, um die Lungenreife des Babys zu erreichen“.

Anna Heiser: „Ich weiß nicht wie‘s weiter geht“, doch „dem Baby geht es grundsätzlich gut“

„Die Nacht war eigentlich ganz okay, aber jetzt spüre ich wieder Wehen“, sagt Anna, die während dem Aufnehmen ihrer Story augenscheinlich im Krankenhausbett liegt. Die Mutter wirkt erschöpft und schließt ihre Story mit „Ich weiß nicht wie‘s weiter geht“ ab. Doch schriftlich fügt sie ihrer Story auch „dem Baby geht es grundsätzlich gut“ hinzu.

Wieder Wehen bei „Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser – kommt das Baby?

Erstmeldung 19. November: Anna und Gerald Heiser werden erneut Eltern. Die beiden haben sich bei der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ kennen und lieben gelernt. Für ihren Famer ist die Deutsch-Polin Anna Heiser nach Namibia gezogen, die beiden haben bereits geheiratet und einen gemeinsamen Sohn Leon. Im Juni verkündete Anna Heiser auf Instagram dann die frohe Botschaft, dass sie erneut schwanger ist, wie echo24.de berichtete. Kürzlich teilte Anna Heiser mit ihren Fans sogar den Geburtstermin. Am 15. Dezember 2022 soll das Baby per Kaiserschnitt zur Welt kommen. Oder ist das Kind etwa schon unterwegs?

„Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser war im Oktober bereits wegen vorzeitiger Wehen in der Klinik

Bereits im Oktober war Anna Heiser wegen Wehen im Krankenhaus, damals war sie noch in der 30. Schwangerschaftswoche. Im Schnitt dauert eine Schwangerschaft rund 40 Wochen. Im Oktober war es allerdings falscher Alarm: „Die Wehen konnten zum Glück durch Medikamente gestoppt werden. Das Ganze kommt durch einen Infekt“, verriet die 32-Jährige in ihrer Instagram-Story. Auch die Fruchtblase war noch intakt, „dem Baby geht es gut“, beschwichtigte die ehemalige Hofdame ihre Fans.

Nun, rund vier Wochen später, berichtet Anna Heiser auf Instagram erneut von Wehen. Inzwischen dürfte sie bereits in der 34. Schwangerschaftswoche sein. Ist das Baby jetzt doch schon unterwegs? Schließlich rückt auch der errechnete Geburtstermin und der Kaiserschnitt-Termin immer näher – und dass ein Kind ein paar Wochen zu früh auf die Welt kommt, ist keine Seltenheit.

„Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser berichtet erneut von Wehen auf Instagram

In ihrer Instagram-Story erzählt Anna Heiser am Samstag (19. November): „Guten Morgen, ich hab seit gestern Übungswehen. Ich denke nicht, dass das normale Wehen sind, denn es ist nicht sehr schmerzhaft. Es tut ein bisschen weh, aber nicht so wie normale Wehen weh tun würden oder nicht so wie damals als ich ins Krankenhaus gefahren bin.“

Was sind Übungswehen?

Übungswehen können bereits ab der zweiten Schwangerschaftshälfte auftreten und sich insbesondere ab der 25. oder 26. Schwangerschaftswoche als leichtes Zucken äußern. Intensiver werden die Übungswehen dann oftmals aber der 32. Woche, erklärt Dr. med. Klaus Doubek, Frauenarzt vom Berufsverband der Frauenärzte e.V., in der Apotheken Umschau. Die Gebärmuttermuskulatur stimmt sich damit auf die „echten“ Wehen ein und bereitet sich auf die Geburt vor. „Richtige“ Wehen sind in der Regel deutlich schmerzhafter.

Das „Bauer sucht Frau“-Paar muss sich also noch etwas gedulden, bis sie ihr Baby in den Armen halten können. Die ehemalige Hofdame erzählt auf Instagram weiter, dass sie von Gerald vorerst auf die Couch verbannt wurde und sie sich wohl den Rest des Tages schonen wird.

Ob sich Sohn Leon über eine kleine Schwester oder einen kleinen Bruder freuen darf, wollte das „Bauer sucht Frau“-Paar noch nicht bekannt geben. Anna und Gerald Heiser kennen das Geschlecht des Babys zwar, wollen es aber vorerst für sich behalten. Ob Fans das Geschlecht überhaupt noch erfahren werden, wird sich zeigen. Eins ist allerdings ziemlich sicher: So richtig zu Gesicht bekommen Follower vermutlich den Nachwuchs der beiden nicht. Anna Heiser erklärte bereits, warum sie auch ihren Sohn Leon im Internet nicht zeigt.

Auch interessant

Kommentare