1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

Podcast von Herzogin Meghans ist nach der Trauerphase zurück

Erstellt:

Kommentare

Herzogin Meghan plaudert in ihrem Podcast „Archetypes” mit prominenten Kolleginnen.
Herzogin Meghan plaudert in ihrem Podcast „Archetypes” mit prominenten Kolleginnen. © imago/PPE

Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. hatte Herzogin Meghan mit ihrem Podcast pausiert. Die Trauerphase endet nun und nächste Woche kommt eine neue Folge von „Archetypes”.

Herzogin Meghans (41) Spotify-Podcast „Archetypes” soll laut US-Branchenportal „Variety” nächste Woche zurückkommen. Zu Gast sein wird demnach dann Comedian und Schauspielerin Margaret Cho (53). Die Herzogin von Sussex hatte mit ihrem Podcast nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (1926-2022) für die Dauer der Trauerzeit pausiert. Diese endete am 26. September, sieben Tage nach der Beerdigung der Königin, die am 8. September verstorben war.

Am 4. Oktober soll dem Bericht zufolge nun die neue Episode von „Archetypes” erscheinen. Seit 23. August wurden drei Folgen der Audioserie veröffentlicht. Darin sprach Prinz Harrys (38) Ehefrau mit Tennis-Star Serena Williams (41), Sängerin Mariah Carey (53) und zuletzt mit der Schauspielerin Mindy Kaling (43). Als weitere Gäste sollen Robin Thede (43) und Ziwe Fumudoh (30) zu hören sein.

Prinz Harry und Herzogin Meghan blieben länger in Europa als ursprünglich geplant

Harry und Meghan sollen nach der Beerdigung der Queen am 19. September in ihre kalifornische Heimat zurückgekehrt sein. „Variety” zufolge wollte sich das Paar anschließend einige Tage Zeit nehmen, um nur für ihre Kinder Archie (3) und Lilibet (1) da zu sein. Der Herzog und die Herzogin von Sussex waren Anfang September für Charity-Auftritte nach Europa gereist und wollten eigentlich nur wenige Tage bleiben. Nach dem Tod der Queen verlängerten sie ihren Aufenthalt bis nach der Beerdigung von Harrys Großmutter.

Unter Vertrag bei Spotify: Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen exklusiven Deal unterschrieben haben

Herzogin Meghan und Prinz Harry unterzeichneten im Dezember 2020 einen angeblich auf 18 Millionen US-Dollar dotierten, über drei Jahre laufenden exklusiven Podcast-Deal mit Spotify. Damals hieß es, Meghan werde in „Archetypes” unter anderem mit „Historikern, Experten und besonderen Gästen” sprechen, die den Ursprung von Vorurteilen aufdecken und erklären sollen, wie sie unsere Kultur prägen. „Es geht darum, wie wir über Frauen sprechen, die Worte, mit denen unsere Mädchen erzogen werden und die Art und Weise, wie die Medien uns Frauen widerspiegeln.”

Auch interessant

Kommentare