Das geht ans Herz

Bauer sucht Frau: Anna Heiser mit Hammer-Statement auf Instagram

Anna Heiser lässt ihre Follower an intimen Gedanken Teil haben.
+
Anna Heiser lässt ihre Follower an intimen Gedanken Teil haben.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Anna Heiser ist nach ihrer Teilnahme bei „Bauer sucht Frau“ dafür bekannt, auf Instagram auch mal deutliche Töne anzuschlagen. Am Sonntag stellt die junge Mutter etwas ausdrücklich klar.

Humorvoll startet das Wochenende in Namibia: Anna Heiser spannt ihre Fans bei Instagram auf die Folter und verrät nur, dass sie mysteriösen Besuch in Namibia hat. Das verrät sie in ihren Storys. Doch in einem Beitrag, den die ehemalige Teilenehmerin von „Bauer sucht Frau“ dann teilt, wird‘s ernst. Sie verrät ihren Fans etwas, das vielen Müttern widerfährt. Schon nach einer Stunde hat der Post über 3.000 Likes. Anna scheint ins Schwarze getroffen zu haben.

Bauer sucht Frau: Anna Heiser mit knallhartem Statement auf Instagram

Bereits in einer Story kündigte Anna Heiser ihren Followern an, dass sie versuche, einen Gedanken in Worte zu fassen, den sie gern mit ihnen teilen möchte. Wie dann im Post zu sehen ist, war es eine andere Mutter, die den Gedanken bei Anna angestoßen hat. Sie selbst hat mit ihrem Mann Gerald einen kleinen Sohn. Die andere Mutter hatte demnach die Angst geäußert, von ihrem eigenen Kind nicht mehr geliebt zu werden. Wohl das einer der schmerzvollsten Gedanken für jede Mutter. Aber Anna entlarvt das eigene Problem hinter dieser Sorge und gibt ein knallhartes Statement ab. Offenbar ist die Influencerin nach einer Social-Media-Pause wieder ganz zurück.

„In diesem Fall wird die Angst vorm Versagen in einen Zwang‚ alles richtig machen zu müssen‘ umgewandelt“, schreibt die in Namibia lebende ehemalige Teilnehmerin von „Bauer sucht Frau“.“ Der Druck des Perfektionismus ist kaum auszuhalten. Mir ist es bewusst, dass der Ursprung der Furcht höchstwahrscheinlich länger in der Vergangenheit liegt, als der Beginn der eigenen Elternschaft, aber aus eigener Erfahrung weiß ich auch, dass der gesellschaftliche Zwang des ‚perfekten Mutterdaseins‘ dabei ebenfalls eine große Rolle spielt.“

Anna Heiser hat genug von Perfektionismus – das brauchen Kinder wirklich

Anna Heiser, die bereits zuvor über Schwangerschaft gepostet hatte, spricht Klartext und schreibt in ihrem jüngsten Post darüber, dass der Zwang, der Druck und das Besserwissen von Außen bereits beginnt, wenn eine Frau ihr Baby noch gar nicht zur Welt gebracht hat. Es sei dabei ja ganz gleich, was eine werdende Mutter täte; es würde ohnehin verteilt. Sie zählt Beispiele auf wie die Wahl des Kinderwagens, wie die Schlafrituale gehandhabt werden sollen und die Ernährung des Nachwuchses. Dabei stört sie eine Sache ganz besonders.

Oft wird über die geschimpft, die keine eigenen Kinder, dafür aber die besten Erziehungstipps parat haben. Anna Heiser macht eine traurige, andere Erfahrung: Oft kommt die Kritik von anderen Müttern. Dann kommt der Wendepunkt ihres Statements. Sie sagt sich los, vom Zwang nach Perfektionismus und gibt ganz offen zu „Als Eltern können wir nicht immer alles perfekt machen.“

Als Eltern können wir nicht immer alles perfekt machen. 

Anna Heiser

Bauer sucht Frau: Anna Heiser trifft mit Post übers Eltern sein ins Schwarze

Die junge Mutter gibt sogar zu, schon verzweifelt gewesen zu sein und selbst nicht mehr gewusst zu haben, was richtig oder falsch für ihr Kind sei. Sie vermutet auch, dass viele andere Eltern das genauso empfinden. „Unsere Kinder erwarten keinen Perfektionismus!“ schreibt sie und bekommt in den Kommentaren viel Zustimmung. „Sie brauchen unsere Liebe, das Gefühl der Sicherheit und der Geborgenheit, sie brauchen uns.“ Dann richtet sie einen wichtigen Appell an alle, die ihren Beitrag auf Instagram lesen können.

Anna Heiser bringt auf den Punkt, wie kostbar und kurz die Zeit mit den eigenen Kindern ist. Sie appelliert daran, diese Zeit lieber zu nutzen, statt sie mit gesellschaftlichem Zwang nach Perfektion zu vergeuden. Huh, das war das Wort zum Sonntag.

Auch die ehemalige „Bauer-sucht Frau“-Teilnehmerin Narumol hat Jahre nach der Sendung noch eine große Fangemeinschaft. Auch sie startet auf Instagram durch, teilt dort vieles aus ihrem Privatleben und verrät auf ganz besondere Art und Weise ihre Lieblingsrezepte.