Bei „Love Island: Aftersun - der Talk danach“

„Love Island“ (RTL2): Pietro Lombardi - Mega-Breitseite für Ex-Flirt Melissa

  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Bei „Love Island“ kommt es zu einem brisanten Aufeinandertreffen von Pietro Lombardi und Melissa Damilia. Die Stimmung ist immer noch mehr als unterkühlt.

Autsch - das war deutlich. Nachdem Pietro Lombardi über Tage hinweg Werbung für seinen Auftritt bei „Love Island“ gemacht hatte, verschlug es ihm ausgerechnet bei „Love Island: Aftersun - Der Talk danach“ die Sprache. Der sonst so überschwängliche Pietro, bekennender Fan der RTL2-Show, hatte offensichtlich so gar keinen Bock. Dabei kann er sich in den Live-Stories auf seinem Instagram-Account in jeder Werbepause kaum mit Kommentaren zur Sendung zurückhalten. Ob ihm das Aufeinandertreffen mit Ex Melissa Damilia Probleme bereitete? Die kassierte jedenfalls eine ordentliche Breitseite.

Bei „Love Island: Aftersun - Der Talk danach“ moderiert Melissa Damilia erstmals gemeinsam mit Jimi Blue Ochseknecht. In Folge zwei des Talks zur gleichnamigen Sendung auf RTL2 begrüßte die ehemalige „Bachelorette“ nicht nur zwei ausgeschiedene Islander, sondern unter anderem auch Pietro Lombardi als „Special Guest“. Doch der machte seinem Ex-Flirt das Leben schwer.

„Love Island“ (RTL2): Pietro Lombardi - Mega-Breitseite für Ex-Flirt Melissa

Mit Sonnenbrille auf - angeblich nur wegen seines auf Teneriffa eingefangenen Sonnenbrands - wirkte Pietro von Beginn an unnahbar. Auf die Spiele bei „Love Island: Aftersun - Der Talk danach“ hatte er offenbar genauso wenig Lust wie darauf, die Fragen von Melissa und Jimi Blue ausführlich zu beantworten. Stattdessen gab es für die beiden nur kurz angebundene Einschätzungen. Und das, obwohl Pietro doch laut Jimi Blue „Love-Island-Fan Number one“ ist.

SendungLove Island: Aftersun - Der Talk danach
SenderRTL2
ModeratorenMelissa Damilia, Jimi Blue Ochsenknecht

Ob das an der offenbar immer noch unterkühlten Stimmung seitens Pietro gegenüber Melissa gelegen haben mag? Die ehemalige Islanderin lernte der Sänger ausgerechnet über „Love Island“ kennen. Damals tat er noch alles, um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Doch während sie dann rückwirkend liebevoll über den Flirt und den für sie schönsten Kuss sprach, hatte Pietro Lombardi offenbar die Nase voll. Er rastete aus und warf der Ex-Bachelorette vor, aus der Liaison mit ihm Profit schlagen zu wollen, obwohl es gerade einmal zwei Treffen gegeben haben soll.

„Love Island: Aftersun - Der Talk danach“ - unterkühlte Stimmung bei Pietro und Melissa

Inzwischen ist Melissa Damilia glücklich vergeben. Sie schien die Geschichte mit Pietro nach „Love Island“ abgehakt zu haben. Doch auch ihr entglitten die Gesichtszüge bei „Love Island: Aftersun - Der Talk danach“. Denn auf Jimi Blues Frage: „Würdest du nochmal zu Aftersun kommen?“, antwortete Pietro eiskalt: „Mal schauen, was sich so ergibt. Aber ich fühle, mich glaube ich am wohlsten in meinen Livestreams.“ Und weiter: „Da kann ich mich gehen lassen, da kann ich ‚ne Packung Chips essen.“ Noch deutlicher hätte er im TV wohl nicht „Nein“ sagen können.

Auch danach versuchte Melissa Damilia noch gut Wetter zu machen. „Wir können dir auch das nächste Mal eine Packung Chips hinstellen, wenn du möchtest“, sagte sie in Richtung Pietro. Der antwortete zwar: „Gutes Angebot. Darauf komme ich zurück.“ Doch bekanntlich macht der Ton die Musik. Ansehen konnte er seinen ehemaligen Schwarm dabei nicht - begeistert klang er ohnehin während des ganzen Talks nicht. Melissas verkniffenes Gesicht sagte anschließend alles.

Am Ende schafften beide bei „Love Island: Aftersun - Der Talk danach“ aber doch noch beinahe ein versöhnliches Ende. Melissa Damilia lud Pietro Lombardi nochmals ein, versprach ihm erneut Chips - und bekam von Pietro beinahe so etwas wie eine zustimmende Geste.

Rubriklistenbild: © Screenshot/Love Island Aftersun/TV Now/Collage Thielen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema