Mehr Geld als Influencer

„Love Island“: So viel verdienen die Kandidaten jetzt allein auf Instagram

Im Finale von „Love Island“
+
Nicht nur die Gewinner von „Love Island“ verdienen durch Instagram jetzt ordentlich.
  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Bei „Love Island“ waren die Kandidaten noch keine Promis. Jetzt zählen sie unter Umständen zu gut bezahlten Influencern bei Instagram.

Vorher unbekannt, jetzt Großverdiener. „Love Island“ hat den ehemaligen Kandidaten eine steile Karriere beschert, die sich jetzt für die Islander im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt macht. Allein auf Instagram räumen nicht nur die Gewinner der RTL2-Sendung ordentlich ab. Auch alle anderen Islander verdienen dank massiv gestiegener Social-Media-Fans nach der Rückkehr aus Teneriffa offenbar ab sofort nicht schlecht.

„Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass schon viele Teilnehmer nach Ende der Show lukrative Deals mit großen Firmen auf Instagram an Land gezogen haben“, heißt es in einer Auswertung von myprotein.com. Sie beziehe sich auf die Durchschnittsverdienste von Influencern anhand einer von emarketer.com durchgeführten Studie. Die Auswertung legt nahe, dass mindestens sechs Kandidaten durch die 5. Staffel von „Love Island“ ein gutes Jahresgehalt als Influencer verdienen könnten.

„Love Island“ (RTL2): So viel verdienen die Kandidaten allein auf Instagram

Tendenz steigend! Denn: Kurz nach dem Finale hatten sich die Instagram-Follower einiger Kandidaten laut myprotein.com sogar noch einmal verdoppelt. Kein Wunder. Während der RTL2-Sendung konnten die Islander selbst nicht auf ihre Handys zugreifen. Freunde übernahmen die Posts auf Instagram. Erstmals meldete sich unter anderem das Gewinnerpärchen aus Paco und Bianca selbst zu Wort und verriet Details zum Beziehungsstatus.

Nach „Love Island“ dürfen sich die Kandidaten über mehr Geld in den Taschen freuen.

Nicht nur bei diesen beiden dürften die Anfragen für Werbe-Kooperationen heiß gelaufen sein. Längst sind Influencer eine enorme Werbeplattform. Dass das auch weit über die Teilnahme bei „Love Island“ hinaus Bestand haben kann, zeigen zum Beispiel Yasin und Samira. Sie lernten sich 2019 in der RTL2-Sendung kennen. Inzwischen haben beide zusammen fast 400.000 Follower auf Instagram. Bezahlte Kooperationen für Kinderwagen, Make-Up und andere Produkte inklusive.

„Love Island“ (RTL2): So viel verdienen die Kandidaten allein auf Instagram

Schon bei „Love Island“ selbst konnten die Kandidaten Geld verdienen. Bild hatte die strengen Regeln und finanziellen Details der Verträge enthüllt. Neben der 50.000 Euro-Siegprämie für die Sieger gab es 1.000 Euro Grundgehalt für die Kandidaten bei der Teilnahme plus 250 Euro für jede begonnene Woche. Für Paco und Bianca sind das in drei Wochen also schlappe 26.750€. Und nun kommt auch noch einiges durch Social-Media hinzu.

KandidatVerdienst pro Post/pro Jahr (Quelle: myprotein.com)
Paco378,80€/138.262€
Bianca339,94€/124.000€
Greta242,82€/88.629€
Fynn224,36€/81.891€
Emilia185,51€/67.711€
Adriano124,32€/45.376€

Am besten Chancen, sich im Anschluss an „Love Island“ eine goldene Nase zu verdienen, hat - Stand jetzt (31. März) - das Siegerpärchen. Bei Paco und Bianca sind die Follower-Zahlen explodiert. Paco hat mittlerweile über 150.000 Fans bei Instagram, Bianca fast 140.000. „Laut den Daten bezahlen Firmen Influencern im Durchschnitt 0,0032 € pro Follower für jeden Post“, heißt es von myprotein.com.

„Love Island“ 2021 (RTL2): Verdienst bei Instagram hat einen Haken

Damit käme „Love Island“-Sieger Paco bei einem Post pro Tag auf satte 138.262€ im Jahr. Selbst Finn Emma, die mit aktuell rund 6.000 Followern vermeintlich kaum von der RTL2-Sendung profitiert hat, käme bei dieser Rechnung immerhin noch auf fast 6.000€ Zubrot.

Doch ganz so einfach ist es freilich nicht. Denn natürlich müssten für diese Summe täglich bezahlte Posts erscheinen. Ein Umstand, der auf Instagram wohl eher Follower kosten würde. Hinzu kommt ein weiterer Haken der in den Verträgen der „Love Island“-Kandidaten festgehalten ist: In den ersten 12 Monaten nach Ausstrahlung der RTL2-Sendung müssen die Islander 30 Prozent ihrer Nettoeinnahmen abgeben. Zumindest wenn diese auf die Bekanntheit durch die Dating-Show zurückzuführen sind.

Trotz allem verdienen die Kandidaten jetzt allein auf Instagram einiges nur durch die Teilnahme bei „Love Island“. Ob das für sie zählt, müssen die ehemaligen Islander selbst wissen. Schließlich geht es offiziell nicht um Geld bei der RTL2-Sendung, sondern darum, die große Liebe zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema