1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

Er ist im Halbfinale! Julian Pförtner rührt bei „The Voice Germany“ zu Tränen

Erstellt:

Von: Anna-Maureen Bremer

Kommentare

In den „Sing Offs“ begeistert Julian Pförtner aus Bad Wimpfen mit dem Song „How to save a life“ von „The Fray“ und zieht ins Halbfinale der Sendung ein. Wir haben mit ihm gesprochen.

Der Song, den Julian Pförtner aus Bad Wimpfen bei den „Sing Offs“ von „The Voice“ am Freitagabend performt, hat das Potenzial zu Tränen zu rühren. Und der 23-Jährige weiß es zu nutzen, schließlich will er ja weiterkommen. Mehrfach fängt die Kamera glasige Augen ein. Und er macht‘s: Einzug ins Halbfinale! echo24.de hat mit dem Sänger gesprochen.

Bad Wimpfener begeistert die Jury: Julian Pförtner zieht ins The-Voice-Halbfinale ein

Bereits in der Vorrunde bringt das Ausnahmetalent die Jury zum Ausrasten und erobert mit dem Song „Shivers“ von Ed Sheeran das Musikerherz von Coach Peter Maffay. Auch in den darauffolgenden Battles bleibt der junge Sänger auf der Überholspur und setzt sich durch. Und gestern (Freitag, 21. Oktober)? Da sang er „How to save a life“ von „The Fray“. Im Gespräch mit echo24.de verrät er am Samstag nach der Ausstrahlung: „Der Auftritt hat mir richtig viel Spaß gemacht, vor allem, weil ich den Song schon lange sehr gerne singe. Ich hatte auch das Gefühl, bei meiner Version viel Freiraum zu haben. Die Harmonie hat einfach gepasst.“

Julian Pförtner verrät seinen Halbfinal-Song bei „The Voice“ noch nicht

Im Halbfinale ist die Songauswahl gewissermaßen es ein Miteinander zwischen der „The Voice“-Jury und dem Casting-Teilnehmer. „Man wird da schon gefragt, was man gern singen würde“, verrät Julian Pförtner. „Aber ob es dann genau der eine Song wird, bleibt offen.“ Was er bei der ersten Live-Sendung der „The Voice“-Staffel singen wird, darf er noch nicht verraten. Nichteinmal, ob es ein deutsch- oder englischsprachiger Song ist. Nur, dass er schon weiß, welches Lied es sein wird, gibt er zu.

Am Freitag, 28. Oktober findet das Halbfinale in Berlin statt. Dorthin macht sich der Bad Wimpfener bereits am morgigen Sonntag auf den Weg. Er erzählt: „Da starten die Vorbereitungen mit Proben und Terminen und Fotos machen.“ Es ist zu hören, dass er sich auf die Herausforderung freut. Aber wie macht er das eigentlich zeitlich alles? „Ich studiere ja aktuell“, sagt er. „und das Studium ruht für dieses Semester.“

Ganz viel Support für Julian Pförtner aus Bad Wimpfen – 30 Unterstützer kommen mit nach Berlin

Und sein Umfeld – wir finden es Freunde und Familie, dass der 23-Jährige bei „The Voice“ dabei ist? „Die sind alle super-süß“, sagt er sofort. Der Support sei immens. Auch zum Halbfinale bekomme der Sänger große Unterstützung. Eine Gruppe von rund 30 Personen kommt nach Berlin, darunter die engsten Freunde und Familie. Fürs Halbfinale hat Julian Pförtner einen großen Wunsch.

Die Unterstützung, die ihm bis hier bereits entgegengebracht wurde, sei toll, allerdings entscheidet das Publikum der Casting-Show jetzt aktiv mit, ob es für ihn weitergeht oder eben nicht. „Ich brauche einfach alle, die jetzt grade diesen Artikel lesen“, sagt Julian Pförtner. Wenn die alle für mich über die App abstimmen beim Halbfinale, das wäre der Hammer.“

Auch interessant

Kommentare