1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Hartz und herzlich“-Nachwuchs: Jasmin (17) ist schwanger – ihr Freund lässt sie sitzen

Erstellt:

Von: Sina Koch

Kommentare

„Hartz und herzlich“: In der Familie von Sandra gib es gleich mehrfachen Nachwuchs. Ihre Tochter Jasmin ist ebenfalls schwanger. Der zukünftige Vater Maik reagiert unerwartet:

Der Rostocker Stadtteil Groß Klein beherbergt über 350 Wohneinheiten und ist die Heimat von tausenden Menschen mit ganz unterschiedlichen Schicksalen. Die RTLZWEI Sozialdoku „Hartz und herzlich“ begleitet die Bewohner des Blockmacherrings in ihrem Alltag. Auch die Großfamilie von TV-Protagonistin Sandra ist regelmäßig in der Sendung zu sehen, wie MANNHEIM24 berichtet.

„Hartz und herzlich“: Sandra vermutet, dass Tochter Jasmin schwanger ist – „hat mit Übelkeit zu tun“

In der aktuellen Folge „Hartz und herzlich – Tag für Tag Rostock Groß Klein“ überrascht Sandra ihre Tochter Jasmin mit einem Schwangerschaftstest, den sie ihr mit den Worten: „Einmal den Test bitte machen“ auf den Tisch knallt. Für Sandras mütterliche Vorahnung, dass Jasmin schwanger sein könnte, gibt es gute Gründe:

„Sie ist bei der Arbeit fast umgekippt. Ihr ist ständig schwindlig. Sie hat mit Übelkeit zu tun und musste in der Straßenbahn schon einmal zwei bis drei Stationen früher aussteigen, weil sie erbrochen hat“, verrät die Rostockerin in der Sozialdoku. Sandra hofft, dass sich ihre Vermutung nicht bestätigt. Schließlich hat ihre Tochter Jasmin gerade erst einen Job als Reinigungskraft ergattern können.

„Hartz und herzlich“ in Rostock: Positiver Schwangerschaftstest – Jasmin bekommt ein Kind

Eine Schwangerschaft könnte ihre Zukunftspläne über den Haufen werfen. Ihre Zukunft scheint die 17-Jährige allerdings in Sachen Verhütung nicht in Betracht gezogen zu haben. Wie sie bereits in älteren Folgen „Hartz und herzlich“ preisgab, verhüten Jasmin und ihr Freund nicht. Grund dafür: Sie vertrage die Pille nicht und ihr Partner das Kondom nicht.

Das Timing für eine Schwangerschaft ist eher schlecht und könnte das Leben des jungen Paares gehörig auf den Kopf stellen. Das Ergebnis des Tests ist eindeutig: Jasmin ist schwanger! Davon ist die 38-jährige Sandra alles andere als begeistert. Übrigens: „Hartz und herzlich“-Darstellerin Sandra ist nach einer künstlichen Befruchtung ebenfalls schwanger und erwartet ihr sechstes Kind.

„Hartz und herzlich“: Sandra und Jasmin sind gleichzeitig schwanger – „komisch mit der Mama...“

Eine – zugegeben – eigenartige Situation: Jasmins Nachwuchs wird mit einem etwa gleichaltrigen Onkel aufwachsen. Auch die 17-Jährige findet: „Komisch mit der Mama zusammen schwanger zu sein“. Teenagerin Jasmin will ihren Freund bezüglich der Schwangerschaft nicht lange im Dunklen lassen und greift mit Mama Sandra direkt zum Hörer.

Obwohl Jasmin auf den familiären Rückhalt zählen kann, glaubt sie, dass sich in ihrem Leben nun vieles ändern wird. Sie geht davon aus, dass der Vater des Kindes sich sofort von ihr trennen wird, sobald er von der Schwangerschaft erfährt. Diese Verantwortungslosigkeit macht Mutter Sandra rasend: „Dem gehört anders der Kopf gewaschen!“ Auch Namensvetterin Jasmin aus dem „Hartz und herzlich“-Drehort Mannheim ist in jungen Jahren schwanger geworden.

„Hartz und herzlich“: Droht Beziehungsaus? – Jasmins Freund will die werdende Mutter verlassen

Bei Jasmin steht die Welt nach dem positiven Schwangerschaftstest Kopf. Die Reaktion von Freund Maik fällt leider aus wie erwartet: „Du willst mich verarschen?“, fragt der werdende Vater am Telefon. Jasmins Antwort ist entschlossen: „Nein, will ich nicht. Ich habe dir gesagt: Wir müssen verhüten!“ Maik möchte noch keine Kinder und sieht seine Zukunft ohne Jasmin.

Sandra kann die Reaktion des zukünftigen Papas nicht nachvollziehen und findet, dass es durchaus angebracht wäre, dennoch weiter für ihre Tochter da zu sein. Obwohl das Paar nicht verhütet hat, nimmt die Nachricht von der Schwangerschaft Maik mit: „Schatz, ich will verfluchte Fresse kein Kind haben“, lässt er Jasmin am Telefon wissen. (sik)

Auch interessant

Kommentare