„Man muss ihn doch erst mal machen lassen“

Florian Silbereisen als neuer „Traumschiff“-Kapitän: Alle stänkern gegen ihn - eine nicht

+
Florian Silbereisen zeigt sich erstmals als Kapitän Max Parger vom „Das Traumschiff“ (ZDF). 

Er ist noch nicht mal in See gestochen und schon überschlagen sich die Kritiken. Doch eine nimmt Flori als neuen „Traumschiffkapitän“ nun endlich in Schutz - und die Dame weiß genau, wo von sie spricht. 

Update vom 8. Juni: Bis Dezember soll es noch dauern, bis Florian Silbereisen in weißer Uniform über die TV-Bildschirme flimmern wird: Am zweiten Weihnachtsfeiertag soll die neue Traumschiff-Folge ausgestrahlt werden, bei der niemand anderes als Schlagerliebling Florian Silbereisen als Kapitän des Kreuzfahrtdampfers zu sehen sein wird. Doch so gut ihr „Flori“ bei seinen Fans als Sänger und Moderator ankommt, so schlecht äußern sich seine Promi-Kollegen über dessen geplantes Schauspiel-Debüt. Und auch einige „Traumschiff“-Fans scheinen nicht all zu viel zu erwarten. 

Viele befürchten, Silbereisen passe mit seiner stets gut gelaunten Art einfach nicht auf die Rolle eines ernstzunehmenden, seriösen Kapitäns, der für seine Passagiere Ruhe und Sicherheit ausstrahlen sollte. Wie news.de beispielsweise berichtet, soll gerade die Chefhostess des Traumschiffs, verkörpert von Heide Keller, den Schlagersänger für eine „totale Fehlbesetzung“ halten. 

Doch eine bekannte und erfolgreiche Darstellerin ergreift nun Partei für Flori. So sprach sich niemand geringeres als Schauspiel-Größe Uschi Glas im Interview mit dem „Münchner Merkur“ und der „tz“ dafür aus, Silbereisen eine Chance zu geben: „Man muss ihn doch erst mal machen lassen.“

Weiter findet Glas ausschließlich positive Worte über den neuen Traumschiff-Kapitän: „Ich mag den Florian Silbereisen sehr, er ist ein ganz natürlicher unkomplizierter junger Mann, der sein Ding macht. Er ist einfach ein Profi und auch easy-going, ich kann nur das Beste von ihm sagen. Ich glaube, er wird auf jeden Fall ein guter Kapitän werden.“

Derartige Vorurteile, wie sie dem Sänger begegnen, finde sie nämlich blödsinnig: „Man kann jemandem nicht im Voraus unterstellen, dass er etwas nicht kann“ 

Florian Silbereisen als Traumschiff-Kapitän - Harald Schmidt äußert sich böse: „Flori? Ääääh ...“ 

Update vom 19. April: Harald Schmidt ist als Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle fester Bestandteil der „Traumschiff“-Crew. Was hält er von Kapitän Silbereisen? Auf die Frage: „Wäre Silbereisen Ihre erste Wahl gewesen?“ antwortete Schmidt laut „Bild“: „Flori? Äääääh, das liegt ja nicht in meiner Kompetenz. Ich glaube, dass das ZDF da sozusagen Sachargumente hat, die ich als Laie gar nicht zur Verfügung hätte. Ist bestimmt eine Top-Entscheidung.“ Diese „Top-Entscheidung“ kommentierte jetzt auch Traumschiff-Kollege Daniel Morgenroth und sprach über die Dreharbeiten mit Florian Silbereisen und einem echten Novum in der Geschichte des TV-Kultschiffes.

Der frischgebackene „Traumschiff“ Kapitän Florian Silbereisen überrascht mit einem weiteren Neuzugang: Ex-BVB-Keeper Roman Weidenfeller (38) heuert auf dem Kult-Schiff an.

Florian Silbereisen wird Traumschiff-Kapitän - auch dieser Spaßvogel spielt mit

Update vom 16. April 2019: Florian Silbereisen ist nicht der einzige Star, der auf dem „Traumschiff“ zu

sehen sein wird, wie bild.de berichtet. Neben Sarah Lombardi (wir berichteten) soll offenbar auch Joko Winterscheidt eine Gastrolle in dem ZDF-Klassiker übernimmt. Das erklärte „Traumschiff"-Produzentin Beatrice Kramm (53) der Bild. Die Folge mit den beiden wird aber erst am zweiten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt.

Neuer Tiefschlag für Florian Silbereisen

Update vom 15. April 2019: Es ist soweit für Florian Silbereisen (37) haben die Dreharbeiten für „Das Traumschiff“ begonnen. Als Kapitän Max Parger steht Silbereisen am Steuer der MS „Amadea“. Allerdings wird Florian Silbereisen nicht allein auf der Brücke des Kultschiffs stehen. Der neue Kapitän muss sich seinen Posten in Zukunft teilen. Das ZDF hat die Rolle des Nachfolgers von Sascha Hehn (64) neu angelegt, wie die Bild (Bezahlschranke) berichtet.

Auf dem ZDF-„Das Traumschiff“ geben demnach zwei Männer das Kommando: Florian Silbereisen und Schauspieler Daniel Morgenroth (55). „Es wird künftig zwei Leute auf der Brücke geben“, sagt Morgenroth gegenüber Bild. Und weiter: „Florian ist der Kapitän und ich bin 1. Offizier mit Kapitänspatent. So ist die Rangfolge übrigens auf allen Schiffen.“ Allerdings, habe diese Konkurrenzsituation nach seinen Worten natürlich auch Potenzial für Geschichten.

„Das Traumschiff“: Florian Silbereisen bekommt Konkurrenten auf der Brücke

In der nächsten Osterfolge steuert Daniel Morgenroth als Erste Offizier allein das Schiff. Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle (Harald Schmidt) steht ihm auf der Reise nach Sambia mit Rat und Tat zur Seite.

Die doppelte Besetzung am  „Das Traumschiff“- Ruder hat, laut Bild, wohl Vorteile für die beiden Schauspieler. Florian Silbereisen kann weiter als Moderator und Entertainer Jobs an Land übernehmen. Die Drehzeit für den Schlagerstar soll, wie das Boulevardblatt erfahren haben will, nur zwei Wochen lang dauern. In dieser Zeit steht Silbereisen für vier Folgen „Das Traumschiff“ sowie „Kreuzfahrt ins Glück“ vor der Kamera. 

„Das Traumschiff - Sambia“ läuft am Ostersonntag im ZDF (20.15 Uhr). Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger ist an den Weihnachtsfeiertagen zu sehen. 

„Das Traumschiff - Sambia": Offizier Martin Grimm (Daniel Morgenroth) steuert das Schiff nach Sambia. An seiner Seite Oskar Schifferle (Harald Schmidt).

 

Florian Silbereisen auf dem ZDF-„Traumschiff“: So sieht er als Kapitän aus

Update vom 12. April 2019: Florian Silbereisen trägt jetzt Kapitänsmütze. Der 37 Jahre alte Showmaster und Schlagerstar stand am Freitag zum ersten Mal als Max Parger vor der Kamera, der auf dem ZDF-„Traumschiff“ das Kommando führt. Silbereisen ist in der Rolle als „Traumschiff“-Kapitän Nachfolger von Sascha Hehn. Im Mai 2018 war bekannt geworden, dass der die Rolle nicht weiter übernehmen will.

Silbereisen steuert die MS „Amadea“ bei seinem ersten Törn in die Karibik, ein Ziel ist die Insel Antigua, wie das ZDF mitteilte. Zu sehen ist die neue „Traumschiff“-Folge am zweiten Weihnachtsfeiertag 2019. Dann wird er auch auf Sarah Lombardi treffen, die eine Gastrolle in der Folge übernimmt, An Neujahr 2020 geht es auf der nächsten Kreuzfahrt dann nach Kolumbien.

Silbereisen, der bereits 2017 einen „Traumschiff“-Gastauftritt hatte, ist der fünfte Kapitän, der das „Traumschiff“ steuert. Sascha Hehn hatte von 2014 bis 2019 das Sagen auf der Brücke. Davor trugen Siegfried Rauch (1999 bis 2013), Heinz Weiß (1983 bis 1999) und Günter König (1981 bis 1982) die Kapitänsuniform. 

Video: Dieser Mann steht mit Florian Silbereisen am Traumschiff-Ruder

So weit müssen Fans für die gemeinsame Reise gehen

Miami - Es war ein Paukenschlag, als bekannt wurde, dass TV-Moderator und Schlager-Star Florian Silbereisen der neue Kapitän der ZDF-Kult-Serie „Traumschiff“ werden wird. Es hagelte Kritik - viele sind aber auch gespannt, wie der 37-Jährige mit seiner neuen Rolle als Schauspieler umgehen wird und auch, wie der die Rolle des Kapitäns in der Serie verändern wird. Echte „Traumschiff“-Fans haben sogar die Chance bei den ersten Dreh-Arbeiten mit dabei zu sein. Allerdings muss man dafür das nötige Kleingeld parat haben und etwas kurzentschlossen sein.

Für Fans des ZDF- „Traumschiffs“ dürfte es ob mit oder ohne Florian Silbereisen ein kleiner oder großer Traum sein, einmal auf der MS Amadea mitzufahren und die Kulisse der Serie als Passagier zu erleben. Noch viel mehr, wenn auch das ZDF gerade mit seinen Kameras mit dabei ist und sich so die Gelegenheit bietet, die Stars der TV-Sendung in Aktion zu erleben. Und wer weiß: Vielleicht ergibt sich ja das ein oder andere zufällige Treffen mit Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle, sprich Harald Schmidt, oder eben Florian Silbereisen, dem neuen Kapitän.

Florian Silbereisen auf dem „Traumschiff“ live erleben - schon im April

Wer bei diesem Gedanken eine kleine Begeisterung verspürt, kann sich freuen: Es gibt tatsächlich die Möglichkeit auf der MS Amadea einzuchecken, während das „Traumschiff“ gedreht wird. Der Reiseanbieter Phoenixreisen wirbt bei seinem Kreuzfahrtangebot auf der MS Amadea ausdrücklich damit, dass während der Reise die TV-Dreharbeiten des „Traumschiffs“ stattfinden.

Allerdings muss man, zumindest um Florian Silbereisens ersten „Traumschiff“-Dreh mitzuerleben, kurzentschlossen sein. Die Reise beginnt bereits am 26. April 2019 in Miami, Florida. 20 Tage wäre man mit dem genannten Angebot auf der MS Amadea unterwegs. Vom Süden der USA würde es nach Norden über New York nach Boston, weiter nach Kanada, und über Irland und die englische Riviera nach Bremerhaven gehen. Dort endet die Reise dann am 16. Mai.

Mit Florian Silbereisen auf dem „Traumschiff“: Der Preis ist heiß

Was kostet das ganze nun? Pro Person starten die Angebote bei läppischen 2.999 Euro für die 20-Tage-Reise. Allerdings bekommt man dafür auch nur einen Schlafplatz in einer „3-Bett außen Promenadendeck“-Kabine mit „Sichtbehinderung“. Immerhin: Der Hinflug und auch die Verpflegung sind inklusive. 

Selbstverständlich geht es auch luxuriöser: Das absolute High-Class-Angebot auf dem „Traumschiff“ ist die „2-Bett Royal-Suit“ mit Privat-Balkon. Dafür muss der geneigte Passagier dann 11.799 Euro berappen. 

Dann hat man aber auch die Chance einmal mit Florian Silbereisen einen Drink an der MS-Amadea-Bar zu schlürfen - vielleicht.

Auch interessant: Florian Silbereisen: Jetzt antwortet er seinen Kritikern - mit erstaunlichen Worten

Florian Silbereisen wird neuer "Traumschiff"-Kapitän

rjs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare