„Das große Wiedersehen“

Dschungelcamp 2020: Kommt es wegen dieser Aussage heute Abend zum Mega-Zoff?

+
Dschungelcamp 2020: Bei „Das große Wiedersehen“ treffen die Kandidaten nochmal aufeinander.
  • schließen
  • Sonja Plagmann
    Sonja Plagmann
    schließen

Am Tag nach dem Finale gibt es traditionell „Das große Wiedersehen“. Kommt es dort zur friedlichen Aussprache oder eskaliert der Zoff? 

  • Im RTL-Dschungelcamp 2020 entscheidet sich im Finale der Kampf um die Krone zwischen Danni, Prince Damien und Sven.
  • Am Tag danach treffen sich die Kandidaten nochmal bei „Das große Wiedersehen“.
  • Kommt es dort nochmal zum Zoff zwischen den verfeindeten Kandidaten? 
  • In diesem Jahr gab es nämlich viele Konfliktherde - und Elena hat eine Ankündigung bisher nicht wahr gemacht.

<<<AKTUALISIEREN>>>

Update vom 26. Januar, 17.30 Uhr: Der Prince ist jetzt König! Mit sagenhaften 80,62% der Zuschauerstimmen holte sich Prince Damien im Dschungelcamp-Finale den Sieg. Bei „Das große Wiedersehen“ am Sonntagabend darf sich der Dschungelkönig im Baumhaus feiern lassen. 

Dort kommen auch die anderen Bewohner nochmal zusammen. Dass das Aufeinandertreffen der Kandidaten jede Menge Konfliktpotenzial bietet, zeigt schon jetzt eine Aussage von Vize-König Sven Ottke. Denn der 52-jährige Ex-Boxweltmeister hat offenbar Danni Büchner einige Äußerungen noch nicht verziehen. 

Dschungelcamp 2020: Sven Ottke hat Danni noch nicht verziehen - Kommt es zum Zoff bei „Das große Wiedersehen“

Gegenüber Express.de sagte Sven Ottke nach seinem Auszug, er hätte im Camp gerne auf Danni Büchner verzichtet, „weil sie unehrlich ist.“ Offenbar nimmt Ottke ihr noch immer übel, dass sie im Halbfinale vor laufender Kamera über ihn und Markus Reinecke gelästert hat. Denn Danni sagte an Tag 15: „Sven und Marcus sind schon ein reiferes Alter, die sind hier die Stiere unter uns.“ Mit angespanntem Bizeps äffte sie die beiden nach: „Wow so stark!“  

Das findet Sven nach wie vor nicht in Ordnung: „Da war ich maßlos enttäuscht. Eigentlich habe ich das nur durch Zufall mitbekommen, dass sie da im Interview so abledert. Ich habe ihr immer den Rücken gestärkt. Und dann jagt die mir das Messer in den Rücken.“ 

Seine impulsive Reaktion danach und seine „Verrecken soll sie“-Aussage erklärt Ottke so: „Wenn du so enttäuscht wirst, kannst du auch mal aufgebracht sein. Da musste der Frust raus. Das war unangebracht, klar. Aber im Eifer des Gefechts passiert das.“ Nach wie vor kann Ottke aber das Votum der Zuschauer nicht nachvollziehen: „Ich fand es völlig pervers, dass sie im Finale war. Die Zuschauer haben es ja auch gesehen. Das hab ich nicht verstanden.“

Dieser Streit ist also noch lange nicht ausgestanden. Bleibt abzuwarten, ob es bei „Das große Wiedersehen“ heute Abend nochmal kracht.

Tränen der Freude: Prince Damien ist neuer Dschungelcamp-Sieger

Erstmeldung vom 25. Januar 2020: 

Dschungelcamp 2020: Kommt es bei „Das große Wiedersehen“ zum Eklat?

Deutschland steht einmal mehr kurz vor der Krönung. Die finale Folge der 14. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“* steht an. Nachdem für Schauspieler Raúl Richter und den als Trödelfuchs bekannt gewordenen Antiquitätenhändler Markus Reinecke im Halbfinale Schluss war, machen sich noch drei der anfangs zwölf mehr oder weniger bekannte Kandidaten* Hoffnungen auf die Dschungelkrone. Wer wird Nachfolger(in) von Evelyn Burdecki, die im vergangenen Jahr den Holzthron bestieg* und seither „regiert“?

Dschungelcamp 2020: Das sind die drei Finalisten Danni, Sven und Prince Damien

Letzte verbliebene Frau im Camp ist Daniela Büchner - oder wie sie selbst gerufen werden möchte: Danni - Büchner*. Sie wurde als Partnerin des Kult-Auswanderers Jens Büchner bekannt, der 2017 selbst mitmischte und Platz sechs errang. Im November 2018 starb der Vox-Star nach schwerer Krankheit, nun will seine Witwe ihm alle Ehre machen. Danni ließ in den vergangenen beiden Wochen keine Gelegenheit aus, um die für sie gerade als fünffache Mutter schwierige Situation in den Fokus zu rücken.

Während des Dschungel-Aufenthalts brachte die Büchner diverse Mitcamper gegen sich auf. Einer davon ist Sven Ottke*, der es ebenfalls ins Finale geschafft hat. Der ehemalige Box-Weltmeister legte sich vor allem mit Elena Miras an, geriet aber nach deren Auszug eben auch mit Danni aneinander. Nachdem er erfuhr, dass die 41-Jährige vor laufender Kamera über ihn und seinen Camp-Buddy Markus hergezogen hatte, wetterte der angriffslustige Berliner: „Verrecken soll sie.“ Nach eigener Aussage würde er die Siegprämie von 100.000 Euro seinem gemeinnützigen Verein spenden, der sich um benachteiligte Kinder kümmert.

Dschungelcamp 2020: Ist Prince Damien der Favorit auf die Dschungelkrone?

Der Dritte im Bunde ist Prince Damien*, der sich fast als einziger der Dschungelstars keiner Camp-Partei zuordnen ließ und mit allen Mitstreitern gut auszukommen schien - auch, weil er stets durch gute Laune auffiel. Der DSDS-Sieger von 2016 wuchs immer mehr in die Rolle des IBES-Profis hinein und würde noch zwei Wochen länger im Camp bleiben, wie er im Zuge der Verkündung der Finalisten durch die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich offenbarte. Überrascht hat der in Südafrika geborene 29-Jährige mit der Beichte, noch nie in einer Beziehung gewesen zu sein. Das will Prince Damien offenbar schnellstens ändern, denn während der Prüfungen ließ er sich keine Chance entgehen, um mit den Rangern zu flirten.

Dschungelcamp 2020: Bei „Das große Wiedersehen“ wird es spannend

Doch für alle, die nach dem IBES-Finale in ein großes Loch zu fallen drohen, weil sie nicht wissen, wie sie ihre Abende ohne das Dschungelcamp gestalten sollen, haben wir eine gute Nachricht: Am Sonntag, 26. Januar, treffen die Bewohner nochmal im Baumhaus aufeinander. Dort feiern sie zusammen mit den Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow den Dschungelkönig beziehungsweise die Dschungelkönigin und lassen die gemeinsame Zeit Revue passieren. 

Dschungelcamp 2020: Lässt Elena bei „Das große Wiedersehen“ endlich die „Bombe“ platzen?

Das heißt aber auch: Die verfeindeten Damen-Lager (Danni, Anastasiya und Claudia gegen Sonja, Elena und Toni) treffen wieder aufeinander. Dieses Zusammentreffen bietet jede Menge Konfliktpotenzial, schließlich gibt es noch immer unausgesprochene Themen, wie zum Beispiel, die „Bombe“ über die Trennung von Claudia und dem Wendler, die Elena ja eigentlich platzen lassen wollte*. Der Wendler zumindest wird in Kürze selbst mit seiner Laura und einer eigenen Doku zu sehen sein.

Und auch bei den Herren gab es zum Ende des Dschungelcamps hin Stunk. Vor allem Danni war Markus und Sven zum Schluss hin immer mehr ein Dorn im Auge. Sven ließ sich sogar zu einer „Verrecken soll sie“-Aussage hinreißen. Kommt da bei „Das große Wiedersehen“ eine Entschuldigung? Oder haben sich die Gemüter noch immer nicht beruhigt? Das sehen wir am Sonntag ab 20.15 auf RTL*.

Ein Skandal um den Twitter-Account des Senders RTL sorgte für einen Aufschrei in den sozialen Medien. Mit dem RTL-Account wurden mehrere rechtsextreme Tweets geliket. Auch das Dschungelcamp ist betroffen. 

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

mg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare