1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser steht zu Kaiserschnitt: „trotzdem eine gute Mama“

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

Anna Heiser, bekannt durch „Bauer sucht Frau“, hat zwei Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt gebracht. Auf Instagram zeigt sie ihre „schönste Narbe“ und wehrt sich damit gegen fiese Anschuldigungen.

Mütter, die ihre Kinder per Kaiserschnitt zur Welt gebracht haben, werden immer wieder mit jeglichen Meinungen zu diesem Thema konfrontiert. Meistens ungefragt. So auch die ehemalige „Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin Anna Heiser aus Namibia. Denn: Sie hat mittlerweile zwei Kinder und beide kamen per Kaiserschnitt zur Welt. Söhnchen Leon erblickte im Jahr 2021 das Licht der Welt.

Davor musste Anna eine traumatische Erfahrung mit einer Fehlgeburt durchleben, wie echo24.de berichtete. Im November 2022 kam schließlich Baby Alina Marikka fünf Wochen zu früh auf die Welt. Auch den jüngsten Nachwuchs gebar die 32-Jährige per Kaiserschnitt, was sie zu einer „mom of 3“, wie sie sich selbst bezeichnet, machte. Nun, Wochen nach der Geburt, zeigt Anna Heiser stolz ihre Kaiserschnittnarbe und setzt damit ein klares Statement.

„Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser zeigt ihre „schönste Narbe“ auf Instagram

„Die schönste Narbe an meinem Körper. Es hat sich gelohnt!“, schreibt „Bauer sucht Frau“-Star Anna Heiser in ihrem neuesten Post auf Instagram. Auf dem Bild steht sie nur in Höschen und einem T-Shirt bekleidet, hält dabei Söhnchen Leon an der Hand und Töchterchen Alina auf dem Arm. Beide Kinder haben, wie es bei Anna üblich ist, ein Herzchen auf dem Gesicht. Der Grund: Anna möchte ihre Kinder nicht unzensiert im Internet zeigen.

Auf dem Bild gewährt sie einen Blick auf ihren nackten After-Baby-Bauch und präsentiert voller Stolz ihre Kaiserschnittnarbe. „Ja, ich hatte zweimal einen Kaiserschnitt. Ja, ich bin „trotzdem“ eine gute Mama“, schreibt sie weiter und wehrt sich damit gegen fiese Anschuldigungen anderer Mütter, die meinen, dass ein Kaiserschnitt keine „richtige Geburt“ wäre und Anna „hätte es sich leicht gemacht“.

Anna Heiser zeigt ihre Kaiserschnittnarbe und kritisiert „heimlichen Wettbewerb unter Müttern“ auf Instagram

Allerdings hatte die 32-Jährige nicht unbedingt eine Wahl. Schließlich musste sie Wochen vor der Geburt bereits in ein Krankenhaus eingeliefert werden, weil sie verfrühte Wehen bekam und das Baby dadurch in Gefahr war. Trotz allem hätte sich die ehemalige „Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin eine natürliche Geburt gewünscht: „Nein, ich bin nicht froh darüber, keine Naturgeburt gehabt zu haben – ich habe es mir sehr gewünscht.“

Dennoch ist sie froh, einen Kaiserschnitt gehabt zu haben. Denn: „Auch wenn es paradox klingt, bin ich sehr froh darüber, Kaiserschnitt gehabt zu haben, denn dank dieses operativen Angriffs unsere Kinder gesund auf die Welt kommen konnten“, schreibt die 32-jährige Namibierin weiter.

Für Anna steht auf jeden Fall eine Sache fest: „Die Geburt sollte zu keinem heimlichen Wettbewerb unter Müttern werden – es geht ja nicht darum, wer es schlimmer oder einfacher hatte. Wessen Schmerzen stärker oder leichter waren. Es geht darum, dass wir unsere Kinder lieben und nur das zählt.“ Dieser Post ist nicht der erste seiner Art, denn bereits in der Schwangerschaft hat sie die „Schwangerschaft-Glorifizierung auf Instagram“ kritisiert, wie echo24.de berichtete.

Auch interessant

Kommentare