1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Bauer sucht Frau“ startet: Konkurrenzkampf und Tränen beim Scheunenfest

Erstellt:

Von: Lisa Klein

Kommentare

„Bauer sucht Frau”: Inka Bause ist von Anfang an mit dabei.
Zum 18. Mal moderiert Inka Bause in diesem Jahr die RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“. © TVNOW / Guido Engels

Die erste Folge der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ steckt voller Emotionen: Beim Scheunenfest gibt es die ersten Entscheidungen, fiese Sprüche fallen und Tränen kullern.

Endlich ist es wieder so weit: Die 18. Staffel „Bauer sucht Frau“ startet am Montag, 10. Oktober, um 20:15 Uhr auf RTL. Fans dürfen sich in den kommenden sechs Wochen über insgesamt 12 neue Folgen freuen. Immer montags und dienstags gibt es die RTL-Kuppelshow im TV zu sehen. Findet Moderatorin Inka Bause als Hilfsamor die große Liebe für ihre Landwirte?

Zumindest nicht für alle, wie sich bereits zum Staffelstart herausstellt. Denn: Eigentlich wurden 17 Kandidaten vorgestellt, die an der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ teilnehmen. Doch beim Scheunenfest fehlen plötzlich fünf Landwirte. Immerhin für die restlichen zwölf Kandidaten sieht es vielversprechend aus. echo24.de berichtet, was in der ersten Folge der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ passiert.

+++ Achtung, Spoiler! +++ Das passiert in der ersten Folge der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ (bereits zu sehen auf TVNOW, hinter der Bezahlschranke) – Sendetermin: 10. Oktober um 20:15 Uhr bei RTL.

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL
Erstausstrahlung 2. Oktober 2005 
ModeratorinInka Bause
GenreDoku Soap

Die 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ startet am 10. Oktober um 20:15 Uhr auf RTL

„Endlich ist es wieder Zeit, sich zu verlieben“, verkündet Inka Bause zum Staffelstart. Zu Beginn der ersten Folge überbringt die Moderatorin den Landwirten die persönlichen Briefe von Bewerberinnen und Bewerbern. Mit Worten und Fotos versuchen die möglicherweise künftigen Hofdamen und -herren von sich zu überzeugen. Natürlich mit dem großen Ziel, zum Scheunenfest eingeladen zu werden. Dort haben die Bauern dann die Möglichkeit, die Bewerberinnen und Bewerber besser kennenzulernen – und zu entscheiden, wer für eine Woche mit auf den Hof darf.

Nachdem die Landwirte ihre Briefe gesichtet haben, wird es in der ersten Folge bereits richtig spannend: Das große Scheunenfest geht los. Als Erstes treffen die Hofdamen ein und lernen sich untereinander bei einem Glas Sekt etwas besser kennen. Doch Freundschaften entstehen dabei nicht, viel eher wird jede Dame kritisch begutachtet – denn jede könnte eine potenzielle Konkurrentin für den Herzensbauer sein.

Konkurrenzkampf beim Scheunenfest zum Staffelstart von „Bauer sucht Frau“

Während sich manche Hofdamen sicher sind „ich werde seine Favoritin sein“ und „ich denke, dass ich gute Chancen haben“, zweifeln andere an sich selbst und finden die Konkurrenz „hübscher“. Eine der Hofdamen wünscht sich bereits bei der Anreise einen Cocktail, um etwas lockerer zu werden.

Die Nervosität der Hofdamen bekommen sogar die Zuschauer deutlich zu spüren. „Normalweise ist es ja schön, Menschen mit gleichen Interessen zu treffen – hier aber nicht“, kommentiert Inka Bause. Schnell wird klar: Niemand ist ohne Konkurrenz bei „Bauer sucht Frau“.

„Bauer sucht Frau“: Das große Scheunenfest startet mit fiesen Sprüchen

Die „Begeisterung“ über jede neue Hofdame, die die Scheune betritt, können einige kaum verbergen. Auch die ersten Lästereien lassen nicht lange auf sich warten. „Das rote Kleid von Helena finde ich so übertrieben“, erklärt Yvonne (57) gegenüber RTL. „Zu wuchtig, zu gewaltig. Schlechte Wahl, würde ich sagen.“

Helena hat ebenfalls eine klare Meinung zu Ihrer Mitbewerberin Yvonne: „Ich würde nicht Konkurrenz sagen, jede kämpft für sich“. Damit wäre wohl der Kampf um das Herz von Theo eröffnet. Je mehr Zeit die Frauen miteinander verbringen, desto intensiver wird die Rivalität und die Blicke werden kritischer.

Doch dann werden die Hofdamen und -herren endlich erlöst: Die Bauern kommen. „Herzlich willkommen zum großen Scheunenfest“, eröffnet Inka Bause. Die ersten Blicke treffen sich. Einige der Kandidaten strahlen regelrecht und kommen aus dem Grinsen gar nicht mehr raus. Dann geht es an das große Kennenlernen – und die ersten Entscheidungen fallen.

Das passiert in der ersten Folge der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“

Für frischen Schwung sorgt in dieser Staffel Michael K. – er ist der erste bisexuelle Kandidat der Kuppelshow. Obwohl er sowohl auf Frauen als auch Männer steht, lädt Michael überraschenderweise nur Männer zum Scheunenfest ein. echo24.de verrät, warum es doch nur Männer geworden sind und was Michael K. bei „Bauer sucht Frau“ wirklich sucht. In der ersten Folge spricht der 28-Jährige mit seinen möglicherweise künftigen Hofherren bereits über das Thema offene Beziehungen und Monogamie.

Bei Bauern Jörg kommt es in der ersten Folge von „Bauer sucht Frau“ noch zu keiner Entscheidung. Dafür wird es bereits richtig emotional und es kullern bei einer seiner potenziellen Hofdamen bereits die ersten Tränen.

Entscheidungsfreudiger ist Milchbauer Arne: Einer Hofdame gelingt es beim Scheunenfest, den Milchbauern für sich zu erobern. Und auch Tade aus Schleswig-Holstein entscheidet sich bereits in der ersten Folge für eine Hofdame: Er fragt Emely, ob sie „mit auf die Hofwoche kommen würde“.

Für wen sich Erik, Max, Martin, Ulf, Theo und Michael N. entscheiden, ist in der ersten Folge noch nicht zu sehen. Bislang fehlt außerdem jede Spur von der Pferdewirtschaftsmeisterin Loretta aus Baden-Württemberg. Ob sie noch auftaucht? Bei RTL ist Loretta zumindest noch als Kandidatin geführt.

Das große Scheunenfest geht direkt am Dienstag mit der zweiten Folge von „Bauer sucht Frau“ weiter. Wer übrigens nicht genug von der RTL-Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ bekommen kann, darf sich in diesem Jahr über gleich zwei Specials freuen: Stallgeflüster und Bauernreporter Ralf.

Auch interessant

Kommentare