1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Bauer sucht Frau“-Fans werfen Jörg Tierquälerei vor – „sollte sich was schämen!“

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

In der 2. Folge von „Bauer sucht Frau“ gibt es viel zu sehen: Es wird geküsst und flotte Sprüche geklopft. Fans auf Instagram achten aber auf eine ganz andere Sache – den Kuhstall von Bauer Jörg aus Hessen.

Eigentlich sollte es bei der TV-Show „Bauer sucht Frau“, die jetzt mittlerweile in die 18. Runde geht, um die Liebe gehen. Einsame Landwirte suchen mithilfe von Moderatorin Inka Bause nach der ganz großen Liebe und das mit großem Erfolgt, wie die Kuppel-Bilanz der Sendung zeigt. „Bauer sucht Frau behandelt ein ganz sensibles Thema; es geht um Liebe, um Eitelkeiten, auch um Peinlichkeiten. Bei uns öffnen sich die Leute, und damit machen sie sich angreifbar“, sagt Teilzeit-Amor Inka Bause in einem Interview, wie echo24.de berichtet.

Allerdings sehen es einige Fans etwas anders und achten in der 2. Folge der 18. Staffel mehr auf den Kuhstall von Bauer Jörg, als auf die Küsschen, die er fleißig mit seiner auserwählten Hofdame Patricia austauscht. Als der „Bauer sucht Frau“-Account auf Instagram die gute Nachricht verkündet, dass Patricia doch alleine auf die Hofwoche darf, hagelt es Kritik. Jedoch nicht über die Wahl seiner Herzensdame, sondern über den Zustand seines Kuhstalls.

„Bauer sucht Frau“: Aufregung um Bauer Jörg – „Mensch sollte sich was schämen!“

Viele Zuschauer sind der Meinung, dass der „Bauer sucht Frau“-Kandidat Jörg aus Hessen seine Tiere nicht gut behandeln würde und sie bei ihm nicht gut aufgehoben sind. So schreibt ein User auf Instagram: „Der Kuhstall ist ja schrecklich, die armen Kühe“ oder auch „Der Kuhstall ging gar nicht! Arme Tiere. Das Veterinäramt sollte da mal vorbeischauen! Mensch sollte sich was schämen!“

Hat der Zustand des Stalls etwas mit seiner Erkrankung zu tun? Wie RTL in der Sendung berichtet, hat Jörg einen Unfall mit seinem Traktor, bei dem er sich die Bänder gerissen hat. Seitdem hat er Probleme mit Laufen. Den „Bauer sucht Frau“-Fans scheint sein Gesundheitszustand egal zu sein, schließlich lebt Bauer Jörg nicht alleine auf seinem Hof.

Bauer sucht Frau: Dreckiger Stall, schlechter Charakter? Fans kritisieren Jörg auf Instagram

Einige Fans sind sogar der Meinung, dass es in dem Stall wohl immer so aussehen muss, oder sogar noch schlimmer. Schließlich wusste Jörg, dass er mit einer Kamera begleitet wird. „Wenn man bedenkt, dass dieser Bauer ja wusste, dass das Filmteam von RTL mit in den Stall kommen würde und die Rinder trotzdem in diesen unsagbaren Umständen waren, dann fragt man sich, wie es dort sonst so aussieht. Unfassbar!“, empört sich ein weiterer User auf Instagram.

Ein anderer Kommentar schließt sogar vom Zustand des Stalls auf Jörgs Charakter: „Das erzählt wirklich viel über seinen Charakter und seiner Einstellung zu Lebewesen, zur Natur, zu anderen Menschen, zur Wertschätzung.“

Mit diesen Anfeindungen hat der 48-Jährige wohl nicht gerechnet. Wie wird seine Hofdame Patricia auf den Stall reagieren? Möglicherweise sieht die 40-Jährige ebenfalls das Problem und wird Jörg zur Hand gehen. Das und viel mehr erfahren die Zuschauer in der 3. Folge der Kuppel-Show „Bauer sucht Frau“ am Montag, 17. Oktober, 20:15 Uhr auf RTL.

Auch interessant

Kommentare