Sie ist das Gesicht der TV-Sendung

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Moderatorin Inka Bause – Informationen, Zahlen und Fakten

  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Seit 2005 ist Inka Bause die Moderatorin von „Bauer sucht Frau“. Die TV-Sendung von RTL Television war für sie der große Durchbruch.

  • Die Karriere von „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause beginnt 1985 in der DDR.
  • Neben ihrer Arbeit als Moderatorin ist Inka Bause auch als Schauspielerin und Sängerin aktiv.
  • Zu Inka Bauses Markenzeichen gehören die Kurzhaarfrisur und ihr lockerer Kleidungsstil.

Als jüngste von drei Töchtern wurde Inka Bause am 21. November 1968 in Leipzig geboren. Zusammen mit ihren zwei Schwestern ist die spätere Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ ab Mitte der 70er-Jahre in Ost-Berlin aufgewachsen. Das Showgeschäft wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Der Hintergrund: Ihr Vater Arndt Bause war einer der erfolgreichsten Komponisten für Schlager und Pop in der DDR. Inkas Weg zur Sängerin und Moderatorin begann als Erstklässlerin. Damals wurde Inka Bause von Talentsuchern der Musikschule Friedrichshain entdeckt.

NameInka Bause
Geboren21. November 1968 in Leipzig
EhepartnerHendrik Bruch (verh. 1996 bis 2005)
KinderAnneli Bruch
BerufModeratorin, Schlagersängerin, Schauspielerin

In Friedrichshain lernte Inka Bause in acht Jahren Geige, Musiktheorie, Klavier und klassischen Gesang. Bereits im Jahr 1985 trat die spätere Moderatorin der RTL-Group erstmals im DDR-Fernsehen auf. Das Lied für ihren Auftritt hatte der Vater komponiert. Schon bald hatte die „Strahlefrau“ aus Leipzig eine große Fangemeinde. In ihren nächsten Lebensjahren gewann Inka Bause viele Publikumspreise, bevor sie mit der Moderation ihren großen Durchbruch feierte. Zudem schauspielerte die Leipzigerin in verschiedenen Theaterstücken und TV-Produktionen.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Der Durchbruch für Moderatorin Inka Bause

Schon bald machte sich Inka Bause auch in Westdeutschland einen Namen. Richtig bekannt wurde die TV-Ikone durch RTL und die TV-Sendung „Bauer sucht Frau“. Im Jahr 2005 startete „Bauer sucht Frau“ erstmals und begeisterte Tausende von Zuschauern. Der Erfolg der TV-Sendung von RTL war enorm und hält bis heute an. Ebenfalls im Jahr 2005 ließ sich Inka Bause von ihrem Mann Hendrik Bruch scheiden. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter. Ab 2019 wurde Inka Bause zusätzlich noch Liebesbotin für die erste Staffel von „Bauer sucht Frau International“.

Ehrenamtlich engagiert sich die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin laut rtl.de unter anderem als Botschafterin für das Kinderhospiz Mitteldeutschland. Als Moderatorin von RTL hat sie mittlerweile Kultstatus. „Das ist unglaublich“, erklärt sie im Gespräch mit gala.de über ihr Leben. Neben der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ war Inka Bause zudem in RTL-Shows wie „Unser neues Zuhause“, „Papa gesucht“ und „Jugendliebe“ zu sehen. Seit 2011 moderiert Bause zudem die Talkshow „Drei Wünsche frei mit Inka Bause“ im MDR. Hinzu kommt ihre eigene Musiksendung „Inka Bause live“.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Das Privatleben von Moderatorin Inka Bause

In ihrer TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ verkuppelt Inka Bause einsame Landwirte mit ausgewählten Kandidatinnen. Privat hat die 51-Jährige ihren Traummann noch nicht gefunden. Doch der Single-Status ist für die stets selbstbewusste Moderatorin von RTL Television kein Problem. Bause zu bunte.de: „Nein, ich suche nicht. Ich lasse mich finden, sage ich immer.“ Aber Sorgen müssen sich ihre Fans nicht machen. Der Grund: Die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin ist mit sich und ihrem Leben zufrieden. Auch, wenn es seit ihrer Trennung von Sänger und Komponist Hendrik Bruch kein offizielles Liebesglück mehr gegeben hat.

Die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause ist aktuell Single und lebt mit ihrer Tochter aus erster Ehe in Berlin.

Aktuell lebt Inka Bause mit ihrer Tochter Anneli Bruch in Berlin. Für die Zukunft wünscht sie sich nach eigener Aussage, dass alles so bleibt, wie es ist. Doch ganz so perfekt kam es dann aber doch nicht. Im September 2016 starb ihr Ex-Mann Hendrik Bruch durch Suizid. Der Vater der gemeinsamen Tochter hatte laut Inka Bause bereits zwei Suizidversuche hinter sich. Von 2009 bis 2011 war Inka Bause zudem mit Politiker Stefan Gebhardt verheiratet. Aus dieser Ehe gingen keine Kinder hervor. Seither hatte die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin keine offiziellen Beziehungen mehr.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Wieso Inka Bause nicht nur eine TV-Legende ist

Beruflich ist bei der Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ seitdem einiges los. Im Jahr 2018 veröffentlichte die Moderatorin von RTL ihr achtes Album „Mit offenen Armen“. Anschließend ging sie damit auf große Deutschland-Tour. Mit ihrer letzten Tour verabschiedete sich die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin vorerst von der Musik. Seit ihrem Durchbruch mit der ersten Staffel von „Bauer sucht Frau“ konzentriert sich Bause vorwiegend auf ihre Karriere als Moderatorin. Für die RTL-Group war Inka Bause unter anderem in mehreren Doku-Soaps und Casting-Sendungen zu sehen.

Auch bunte.de porträtierte Inka Bause vor kurzem. Mittlerweile ist die „Bauer-sucht-Frau“-Moderatorin aus der TV-Welt nicht mehr wegzudenken. Für ihre Tätigkeit als Moderatorin wurde Inka Bause schon mehrfach ausgezeichnet. So wurde ihr 2008 die „Goldene Henne“ für die „Beste Moderatorin“ verliehen. Im Jahr 2019 wurde die Moderatorin von der Bauer Media Group mit der Auszeichnung „Mein Star des Jahres“ geehrt. Doch auch die musikalischen Erfolge von Inka Bause wurden in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet. Folgende Alben veröffentliche Inka Bause bis jetzt:

  • INKA (1987)
  • Schritte (1989)
  • Ich geh’ durch die Nacht (1991)
  • Ein Zug von Irgendwo (1992)
  • Sei Happy (2002)
  • Inkas grasgrüner Tag (2006)
  • Mir fehlt nichts (2008)
  • Mit offenen Armen (2018)

Zusätzlich zu ihren Alben veröffentlichte Inka Bause folgende Musik-Sammlungen:

  • Meine Songs (1985–2007)
  • Meine Besten (2010)
  • Collector’s Box (2013)
  • Lächeln (Best of) (2018)

Fakt ist: Die über die deutschen Landesgrenzen hinaus bekannte Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ ist eine der wenigen TV-Größen der DDR, die sich im wieder vereinten Deutschland etablieren konnte. Als erste ostdeutsche Sängerin hatte Inka Bause einst einen Auftritt in der ZDF-Hitparade. Der Musiktitel „Florian“ aus ihrem Album „Sei happy“ wird im Jahr 2001 zu einem echten Sommerhit. Somit sind es nicht nur ihr Mitwirken bei „Bauer sucht Frau“, das Inka Bause berühmt macht. Der Grund: Schon vor der TV-Premiere im Jahr 2005 hatte sich die Moderatorin von RTL ihren Platz im Herzen der Fans erarbeitet.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Das sind die Markenzeichen von Inka Bause

Seit der ersten Staffel von „Bauer sucht Frau“ ist Inka Bause ihrem Style stets treu geblieben. Das Markenzeichen von Deutschlands „Strahle-Frau“ ist neben ihrer fröhlichen Art die unverkennbare Kurzhaarfrisur. Die Moderatorin von RTL setzt dabei immer auf einen durchgestuften Pixie-Cut. Zum Frisieren benutzt Inka Bause laut tz.de Haarwachs oder Gel und betont dabei bewusst einzelne Strähnen. Der Vorteil: Die Kurzhaarfrisur ist relativ pflegeleicht. Die Moderatorin braucht dementsprechend kein großes Styling-Team, um sich perfekt in Szene zu setzen. Das Frisieren geht problemlos auch in Eigenregie.

Wer die Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ noch von früher kennt weiß, dass die typische Kurzhaarfrisur nicht immer das Markenzeichen von Inka Bause war. Früher zeigte sich die TV-Ikone zeitgemäß im 80er-Jahre-Look. Sprich: Mit langer Mähne und Dauerwelle. Nur der blonden Haarfarbe ist Inka Bause bis heute treu geblieben. Ansonsten trägt die Moderatorin heute zumeist luftige Kleidung. Typisch sind für Inka Bause Jeans und die bedruckten T-Shirts. Man hat die Moderatorin von RTL aber auch schon oft mit Karobluse, Blazer, Lagen- oder Jeansrock gesehen. Oft ist die Kleidung der Situation angepasst.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Das bedeutet Moderatorin Inka Bause für ihre Fans

Mit ihrem Look vermittelt Inka Bause Zuschauernähe, Bodenständigkeit und Selbstbewusstsein. Deshalb ist sie durchaus als eine Inspiration für viele Zuschauerinnen zu verstehen. Zu festlichen Anlässen holt die Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ oft die Trachtenbekleidung aus ihrem Schrank. Damit wirkt sie femininer, behält aber trotzdem ihre bodenständige und selbstbewusste Ausstrahlung. Bei Make-up und Schuhen bleibt Inka Bause ebenfalls zurückhaltend. Das unterstreicht ihren natürlichen sowie sympathischen Eindruck. Mit ihrem ganz eigenen Stil prägt die Moderatorin das Format von „Bauer sucht Frau“.

Auf die 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ freut sich Inka Bause schon. Mit dabei ist auch Landwirt Rüdiger Stahl aus Gundelsheim, den echo24.de bereits zum Interview getroffen hat. Auch dass Bio-Bäuerin Denise eine der diesjährigen 14 Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ 2020 ist, dürfte Bause freuen. Denn dadurch mischt endlich mal wieder eine Frau in der sonst von männlichen Teilnehmern dominierten TV-Sendung mit. In der 16. Staffel sind übrigens auch zwei Jungbauern mit dabei und versuchen, mithilfe von „Bauer sucht Frau“ und Inka Bause, ihre Traumfrau zu finden. Ob das klappt? Im Herbst werden wir es wissen.

Rubriklistenbild: © Benno Kraehahn/TV Now

Das könnte Sie auch interessieren