1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

Bauer sucht Frau: Anna Heiser ist Weihnachten 2021 nicht in Namibia - lange Reise

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

„Bauer-sucht-Frau“-Star Anna Heiser wird mit Sohn Leon Namibia schon bald verlassen und eine weite Reise antreten. Auf Instagram enthüllt sie Details.

Die aktuell unberechenbare Corona-Lage weltweit erschwert Auslandsreisen enorm. Wird der Impfstatus anerkannt? Benötigt man als Geimpfter zusätzlich noch einen negativen PCR-Testnachweis? Viele offene Fragen, die sich Reisende derzeit stellen und vor der Abreise klären müssen. Doch Anna Heiser aus der TV-Show „Bauer sucht Frau“ von RTL* schrecken die teils krassen Corona-Auflagen nicht ab – sie packt Koffer und will laut echo24.de* am Mittwoch, 15. Dezember, aus Namibia ausreisen.

Über Anna Heisers Single-Reise über Weihnachten hatte echo24.de* schon vor wenigen Wochen geschrieben. Zusammen mit Leon will die einstige Hofdame aus der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ihre Familie in Polen besuchen, welche sie zuletzt im Frühjahr in ihrer alten Heimat besucht hatte. „Sowohl für meine Familie, als auch für uns ist es sehr wichtig, sich in einigermaßen regelmäßigen Abständen zu sehen, weil Leon sich so schnell entwickelt“, sagte Anna vor wenigen Wochen zu ihren Reiseplänen.

Bauer sucht Frau (RTL): Anna Heiser spricht über Flugreise in wenigen Tagen

Wegen der Arbeit auf der Farm in Namibia kann Gerald Heiser nicht sofort mitkommen. Laut Anna wird es aber später nachreisen – Weihnachten will die Familie zusammen verbringen. Zuletzt standen aufgrund der verschärften Einreisebestimmungen für Reisende aus Südafrika Anna Heisers Pläne auf der Kippe. Im Zuge der neuen Corona-Variante „Omikron“* hatte die Bundesregierung erst vor wenigen Wochen touristische Einreisen aus Südafrika stark eingeschränkt und auf deutsche Staatsbürger beschränkt.

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL Television
Erstausstrahlung2. Oktober 2005
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

Doch offenbar lassen die Einreisebestimmungen in der EU Annas Reise nach Polen zu. Denn auf Instagram informiert die ehemalige Hofdame aus „Bauer sucht Frau“ ihre Fans über die Reisevorbereitungen. Am Dienstag müsse sie einen PCR-Test machen und wenn der negativ sei, gehe es für sie und Leon am Mittwoch los nach Polen. In einer Story teilt Anna mit, dass sie fest mit einem Negativ-Testergebnis rechnet. Im Sommer erkrankten Gerald und Anna Heiser an Covid-19*, auch Sohn Leon zeigte Symptome.

Bauer sucht Frau (RTL): Anna reist alleine mit Leon – droht die Quarantäne?

Daher gelten beide als genesen, zusätzlich haben sich Anna und Gerald Heiser auch noch gegen das Coronavirus impfen lassen. Ein negatives Testergebnis ist daher wahrscheinlich. „Gerald wird am 22. Dezember nachkommen“, sagt Anna in ihrer neusten Story auf Instagram noch. Gemeinsam mit ihrer Familie werden Anna, Gerald und Leon Weihnachten in Polen verbringen und wahrscheinlich auch Silvester im Geburtsland der einstigen Hofdame aus der 13. Staffel von „Bauer sucht Frau“ feiern.

Aber Moment mal, müssen Einreisende aus Südafrika in Polen nicht in Quarantäne? „Wir nicht, da wir geimpft sind“, sagt Anna dazu auf Instagram. Und auch Leon ist von der Quarantäne befreit, da sowohl Anna als auch Gerald Heiser geimpft sind. Der Flugreise am Mittwoch, 15. Dezember, nach Polen steht also nichts mehr im Weg. Und Ende Januar steht in Namibia schon das nächste Highlight an: Der erste Geburtstag von Baby Leon*, über die Geburt Anfang 2021 hatte echo24.de* geschrieben.

Bauer sucht Frau (RTL): Nach Weihnachten steht ein schönes Ereignis an

Erst Weihnachten mit der Familie in Polen und anschließend Leons nahender Geburtstag – für Anna Heiser gleich zwei sehr schöne Ereignisse in Folge, nachdem 2021 für die einstige Hofdame aus der TV-Show „Bauer sucht Frau“ von RTL* kein so schönes Jahr war. Erst vor wenigen Wochen hatte echo24.de* über einen Todesfall in Namibia geschrieben, der Anna Heiser emotional sehr bewegt hatte. Im Oktober hatte Anna zudem eine schmerzvolle OP in Namibia. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare